t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeWirtschaft & FinanzenBörsen-News

Aktien Frankfurt Schluss: Positive Signale aus Moskau treiben Erholung an


Aktien Frankfurt Schluss: Positive Signale aus Moskau treiben Erholung an

Von dpa-afx
15.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Hoffnung auf eine Entspannung im Russland-Ukraine-Konflikt hat den deutschen Aktienmarkt am Dienstag angetrieben. Laut Angaben des russischen Verteidigungsministeriums zieht Russland nach Manövern Truppen im Süden und Westen in die Kasernen zurück. Analyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda sprach von einem großen Schritt in die richtige Richtung. Die USA befürchten, dass die jüngsten Truppenbewegungen entlang der ukrainischen Grenze der Vorbereitung eines Krieges dienen. Russland weist das zurück.

Der Dax übersprang wieder die Marke von 15 400 Punkten und schloss 1,98 Prozent im Plus bei 15 412,71 Punkten, nachdem er zu Wochenbeginn noch rund 2 Prozent eingebüßt hatte. Der MDax der mittelgroßen Werte zog am Dienstag um 2,24 Prozent auf 33 465,75 Punkte an.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bekräftigte derweil in Moskau die Bereitschaft zu einer friedlichen Lösung der Spannungen mit Russland. Die internationalen diplomatischen Zahnräder drehten sich weiter auf Hochtouren und versuchten die Situation im Ukraine-Konflikt zu entspannen, wovon der Dax profitiere, erläuterte Marktbeobachter Andreas Lipkow vom Online-Broker Comdirect.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website