• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & Märkte
  • Börsen News
  • Aktien New York: Dow setzt Talfahrt fort - Angst vor weiteren Lockdowns in China


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextARD-Aus für Frank PlasbergSymbolbild für einen TextDeutsches Duo holt EM-GoldSymbolbild für einen TextTaliban töten bekannten Ex-KommandeurSymbolbild für einen TextDFB-Star wechselt nach EnglandSymbolbild für einen TextTil Schweiger trauertSymbolbild für einen TextRiesen-Verlust für Norwegens StaatsfondsSymbolbild für einen TextHitlergruß bei EM – RauswurfSymbolbild für ein VideoFlucht aus Filiale: Massenpanik bei IkeaSymbolbild für einen TextSki-Weltmeisterin tot in den Alpen gefundenSymbolbild für einen TextSo sieht die neue Addams Family ausSymbolbild für einen TextMark Forster überrascht EhemannSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klums Mann gibt Sex-Detail preisSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Aktien New York: Dow setzt Talfahrt fort - Angst vor weiteren Lockdowns in China

Von dpa-afx
25.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte haben ihre steile Abwärtsbewegung vom Freitag zu Beginn der neuen Woche gebremst fortgesetzt. Der Leitindex Dow Jones Industrial sank am Montag im frühen Handel um 1,07 Prozent auf 33 450,83 Punkte, nachdem er am Freitag um rund 2,7 Prozent abgesackt war. Der marktbreite S&P 500 verlor am Montag 1,17 Prozent auf 4221,99 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 0,39 Prozent auf 13 305,42 Punkte ein.

Seit Wochenausklang lastet eine verstärkte Zinsangst auf der Stimmung der Anleger. Insbesondere Aussagen von US-Notenbankpräsident Jerome Powell über einen großen Zinsschritt auf der nächsten Sitzung der Fed Anfang Mai hatten die zuvor gute Marktstimmung kippen lassen. Hinzu kam am Montag Sorge um die Auswirkungen der chinesischen Corona-Politik auf die Weltwirtschaft. Nach der Entdeckung von einigen Dutzend Corona-Infektionen in Peking müssen sich alle 3,5 Millionen Einwohner des größten Stadtteils Chaoyang in drei Runden alle zwei Tage testen lassen. Die Angst vor strengen Ausgangssperren auch in der chinesischen Hauptstadt sorgte für Hamsterkäufe und leere Regale in Supermärkten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
ChinaNew York

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website