• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & Märkte
  • Börsen News
  • Aktien Frankfurt Ausblick: Dax holt Wochenverlust auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Der Pferdeflüsterer"-Star ist totSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für ein VideoPutin bekräftigt sein KriegszielSymbolbild für einen TextEx-Sportstudio-Moderator ist totSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen TextBoris Johnson: Umzugslaster gesichtetSymbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextDFB-Talent zeigt üble VerletzungSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen TextSaale: Hunderte tote Fische entdecktSymbolbild für einen TextStudent in Berlin entführt – FestnahmeSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax holt Wochenverlust auf

Von dpa-afx
29.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Erholung am deutschen Aktienmarkt dürfte am Freitag weitergehen. "Die Stimmung hellt sich zum Ende der Woche hin auf", schrieb der Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners. "Einige werden mutiger". Der bisher ordentliche Verlauf der Saison der Quartalsberichte locke Anleger zurück in Aktien. Die Vorgaben großer US-Tech-Konzerne sind derweil gemischt: Während ein trister Ausblick von Amazon den Kurs am Vorabend schwer belastete, zogen Apple nach einem Quartalsgewinn von 25 Milliarden US-Dollar kräftig an.

Eine Stunde vor dem Xetra-Start signalisierte der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex Dax ein Plus von 0,3 Prozent auf 14 122 Punkte. Damit hätte der deutsche Leitindex seine in dieser Woche aufgelaufenen Verluste weitgehend wettgemacht. Für den Monat April wäre die Bilanz allerdings noch negative. Auch für den EuroStoxx 50 werden am Morgen Gewinne erwartet.

Der von vielen Exportunternehmen geprägte Dax erhält auch vom immer schwächeren Euro Rückenwind. Die Gemeinschaftswährung fiel am Vortag erstmals seit mehr als fünf Jahren unter die Marke von 1,05 US-Dollar und steuert auf die Parität zu. Das verbessert die Exportchancen deutscher Unternehmen im internationalen Wettbewerb.

Im vorbörslichen Handel auf Tradegate stiegen BASF um gut ein Prozent. Der Chemiegigant bestätigte trotz aller Widrigkeiten die Ziele für das Gesamtjahr. Im Dax dürften Munich Re und RWE vor allem optisch niedriger notieren - wegen des Dividendenabschlags.

In der zweiten Reihe legten Aixtron um knapp vier Prozent zu nach einem überaus optimistischen Kommentar der US-Bank Jefferies.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AmazonApple

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website