• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & MĂ€rkte
  • Börsen News
  • Aktien Osteuropa Schluss: Klare AufschlĂ€ge - Entspannungssignale aus Fernost


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextAir Force One landet in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextKletterer stĂŒrzen im Karwendel zu TodeSymbolbild fĂŒr einen TextGefahr bei Waldbrand "noch sehr groß"Symbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Aktien Osteuropa Schluss: Klare AufschlÀge - Entspannungssignale aus Fernost

Von dpa-afx
17.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - Die osteuropÀischen Börsen haben am Dienstag mit klaren AufschlÀgen geschlossen. Entspannungssignale aus Fernost, wo die strikten Corona-BeschrÀnkungen in China womöglich bald gelockert werden könnten, brachten europaweit einen Aufschwung an den MÀrkten. Auch Konjunkturdaten fielen positiv aus, so wuchs die Wirtschaft in der Eurozone im Winter etwas stÀrker als erwartet.

In Warschau verbuchte der polnische Leitindex Wig-20 ein Plus von 2,18 Prozent auf 1800,55 Punkte. Der breiter gefasste Wig gewann 1,79 Prozent auf 56 247,82 ZÀhler. Finanzwerte zeigten sich sehr fest, so schlossen die Aktien der PKO Bank 2,7 Prozent höher, die Titel der Bank Pekao gewannen fast vier Prozent und die Anteile der Santander Bank Polska legten um 2,5 Prozent zu.

Unter den grĂ¶ĂŸten Gewinnern in Warschau waren zudem die Aktien des Videospielkonzerns CD Projekt mit einem Plus von ĂŒber sechs Prozent. Mit den Papieren des Online-HĂ€ndlers Allegro war mit einem Plus von sieben Prozent ein weiterer Technologiekonzern gefragt. Unter den wenigen Verlierern fanden sich die Titel des Energie- und Ölsektors. Die Aktien von PGE und des Öl- und Erdgaskonzerns PGNiG gaben jeweils um rund drei Prozent nach.

Ein Plus von 1,60 Prozent verbuchte der ungarische Leitindex Bux, der bei 41 906,58 Punkten aus dem Handel ging. Das grĂ¶ĂŸte Kursplus gab es dabei bei den Titeln des Pharmakonzerns Gedeon Richter mit 4,4 Prozent. Die Papiere des Ölkonzerns Mol schlossen 1,2 Prozent höher.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


In Prag gewann der tschechische Leitindex PX 0,96 Prozent auf 1309,89 ZĂ€hler. Die Notierungen der österreichischen Erste Group legten dabei um 6,1 Prozent zu und ließen die restlichen Finanzwerte hinter sich.

Der russische RTS-Index in Moskau zeigte sich am Dienstag ebenso fester. Er beendete den Handel mit einem Zuwachs von 2,28 Prozent auf 1200,82 Punkte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
BankChinaWarschau

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website