• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • B├Ârse & M├Ąrkte
  • B├Ârsen News
  • DAX-FLASH: Dax ├╝ber 14000 Punkten erwartet - China will Wirtschaft ankurbeln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextIsrael schie├čt drei Hisbollah-Drohnen abSymbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffen

DAX-FLASH: Dax ├╝ber 14000 Punkten erwartet - China will Wirtschaft ankurbeln

Von dpa-afx
20.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Schwankungen an den Aktienm├Ąrkten setzen sich am Freitag mit nun wieder positiver Tendenz wohl fort. Nach zwei Verlusttagen k├Ânnte der Dax ├╝ber die Marke von 14 000 Punkten zur├╝ckkehren, die j├╝ngst wieder st├Ąrker im Fokus stand. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,91 Prozent im Plus auf 14 009 Punkte. Seine Wochenbilanz k├Ânnte er damit wieder merklich aufbessern, es w├╝rden nur noch wenige Punkte f├╝r ein ausgeglichenes Wochenfazit fehlen.

Etwas R├╝ckenwind bekommt der Dax am Freitag von steigenden Kursen in Asien, der auch die US-Futures bereits anziehen l├Ąsst. Unterst├╝tzung lieferte eine ├╝berraschend deutliche Senkung eines Referenzzinssatzes f├╝r langfristige Kredite durch chinesische Banken. Im Verlauf k├Ânnte der Dax dann noch vom kleinen Verfall an den Terminb├Ârsen bewegt werden.

"Die globalen Aktienm├Ąrkte gaben am Donnerstag angesichts von Bedenken dar├╝ber nach, wie stark eine erh├Âhte Inflation und eine restriktivere Geldpolitik das Wirtschaftswachstum negativ beeinflussen k├Ânnten", schrieben am Morgen die Experten der Credit Suisse. Sie verlieren aber nicht den Glauben, dass eine solide Nachfrage "es der US-Notenbank erm├Âglichen sollte, die Geldpolitik zu normalisieren, ohne die Wirtschaft entgleisen zu lassen".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Energieversorger Uniper braucht Staatshilfe
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
BankChina

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website