• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & Märkte
  • Börsen News
  • Aktien New York: Etwas höher am Ende einer verlustreichen Woche


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Aktien New York: Etwas höher am Ende einer verlustreichen Woche

Von dpa-afx
20.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach zwei Tagen mit teils schweren Verlusten sind die US-Börsen am Freitag etwas erholt gestartet. Laut Marktteilnehmern geht die positive Börsenstimmung darauf zurück, dass China einen überraschend deutlichen Schritt unternommen habe, um die Abschwächung der heimischen Konjunktur zu mildern. So sei ein wichtiger Zinssatz für langfristige Kredite stärker als erwartet gesenkt worden.

Im frühen Handel rückte der Dow Jones Industrial um 0,44 Prozent auf 31 390 Punkte vor. Tags zuvor war der Leitindex auf den tiefsten Stand seit März vergangenen Jahres gesackt. Im Wochenverlauf bahnt sich aktuell für den bekanntesten Wall-Street-Index ein Verlust von zweieinhalb Prozent an. Der marktbreite S&P 500 legte am Freitag um 0,64 Prozent auf 3926 Zähler zu.

Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,69 Prozent auf 11 958 Punkte. Er war in der vergangenen Woche auf den tiefsten Stand seit November 2020 gefallen. Sein Wochenverlust liegt derzeit bei dreieinhalb Prozent. Insgesamt stehen die Börsen unter dem Eindruck einer hohen Inflation und drohenden Rezession.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
ChinaNew York

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website