• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & MĂ€rkte
  • Börsen News
  • Aktien Frankfurt: AbwĂ€rtstrend bleibt intakt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild fĂŒr einen TextItalien ruft DĂŒrre-Notstand ausSymbolbild fĂŒr ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild fĂŒr einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild fĂŒr einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild fĂŒr einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild fĂŒr einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒrstin CharlĂšne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild fĂŒr einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserÜberraschende GĂ€ste auf Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Aktien Frankfurt: AbwÀrtstrend bleibt intakt

Von dpa-afx
24.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der zum Wochenstart schon fast gebrochene AbwĂ€rtstrend seit Anfang Januar bleibt im Dax intakt. Der deutsche Leitindex verlor am Dienstagnachmittag 0,84 Prozent auf 14 056 Punkte. FĂŒr den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,63 Prozent nach unten auf 29 266 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,9 Prozent.

"An einem Tag zeigen sich die Marktteilnehmer euphorisch und verdrÀngen die altbekannten Belastungsfaktoren. Und kurze Zeit spÀter ist die gute Laune plötzlich verflogen. Die Zins- und Rezessionssorgen ziehen die MÀrkte dann wieder in das Tal der TrÀnen", fasste Analyst Christian Henke vom Broker IG die Lage am Aktienmarkt zusammen.

Die PrĂ€sidentin der EuropĂ€ischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, geht derzeit nicht davon aus, dass die Eurozone in eine Rezession abdriften wird. Die Zeichen im Euroraum stehen auf Zinswende. Alternativen zu Aktien werden damit grĂ¶ĂŸer.

Versorger waren europaweit sehr schwach. RWE im Dax und Uniper im MDax fielen um jeweils fĂŒnf Prozent. Börsianer verwiesen als Belastung auf einen Pressebericht ĂŒber eine womöglich drohende Sondersteuer in Großbritannien auf außerordentlich hohe Gewinne von Stromerzeugern durch den Preisanstieg der letzten Monate.

Bankwerte indes entzogen sich dem schwachen Markttrend. Deutsche Bank gewannen als bester Dax-Wert rund zweieinhalb Prozent. Höhere Zinsen helfen den Banken in der Regel im tÀglichen GeschÀft.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, mĂŒssen wir uns vielleicht schon auf die nĂ€chste vorbereiten".


TAG Immobilien rutschten im MDax nach Zahlen fĂŒr das erste Quartal um achteinhalb Prozent ab. Analysten stellten vor allem auf die höhere Verschuldungsquote des Konzerns ab. Der TickethĂ€ndler und Konzert-Veranstalter CTS Eventim zeigte sich nach einem Gewinn zum Jahresstart optimistisch fĂŒr eine deutliche Erholung von der Corona-Pandemie, wagte aber trotz Rekord-Ticketabsatz keine klare Prognose fĂŒr 2022. Signale der Unsicherheit kommen am Markt selten gut an, der Aktienkurs sank zuletzt um 3,7 Prozent nach zuvor noch stĂ€rkeren Einbußen.

Im SDax brachen About You um rund acht Prozent ein. Der ModehĂ€ndler enttĂ€uschte mit seiner Umsatzprognose. Adler Group sackten um 16 Prozent ab nach einem Pressebericht ĂŒber mutmaßliche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen den Immobilienkonzern.

Der Euro stieg erstmals seit Ende April ĂŒber 1,07 US-Dollar. Die EuropĂ€ische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0659 Dollar festgesetzt.

Am deutschen Anleihemarkt legte die Umlaufrendite von 0,85 Prozent am Vortag auf 0,87 Prozent zu. Der Rentenindex Rex sank um 0,02 Prozent auf 135,84 Punkte. Der Bund-Future stieg am Nachmittag um 0,10 Prozent auf 153,14 Punkte./ajx/jha/
--- Von Achim JĂŒngling, dpa-AFX ---

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BankEZBZins

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website