• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & MĂ€rkte
  • Börsen News
  • Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen ĂŒberwiegend tiefer - Moskau im Plus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextItalienischer MultimilliardĂ€r ist totSymbolbild fĂŒr einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild fĂŒr einen TextZu Guttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: USA liefern RaketenabwehrsystemSymbolbild fĂŒr einen TextCathy Hummels befeuert GerĂŒchteSymbolbild fĂŒr einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes: Ende fĂŒr beliebtes ModellSymbolbild fĂŒr einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild fĂŒr ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild fĂŒr einen TextKendall Jenner splitterfasernacktSymbolbild fĂŒr einen TextUnfall am Hafen: Bagger klemmt Mann einSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserMario GĂłmez verrĂ€t Details zu neuem JobSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen ĂŒberwiegend tiefer - Moskau im Plus

Von dpa-afx
24.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Mit der Ausnahme Moskaus haben sich die Börsen in Mittel- und Osteuropa am Dienstag von der schlechten Stimmung an den großen europĂ€ischen HandelsplĂ€tzen mitreißen lassen. Auch an der Wall Street gab es bis zum Börsenschluss in Europa starke Verluste.

Der Bux fiel an der Börse in Budapest um 1,1 Prozent auf 42 978,09 Punkte, nachdem er zum Wochenstart noch um 4 Prozent zugelegt hatte. Die Papiere der OTP Bank verloren bei hohem Handelsvolumen 1,6 Prozent. Die Titel des Öl- und Gaskonzerns Mol hingegen zogen um 1,1 Prozent an.

In Prag notierte der PX mit einem Minus von 1,07 Prozent bei 1308,55 ZÀhlern. Erneut schwach prÀsentierte sich die CEZ-Aktien mit einem Verlust von 3,4 Prozent.

In Warschau fiel der polnische Leitindex Wig-20 um 1,41 Prozent auf 1810,98 Punkte. FĂŒr den marktbreiten Wig ging es um 1,14 Prozent auf 56 514,99 ZĂ€hler nach unten. Die vier umsatzstĂ€rksten Aktien waren am Berichtstag Allegro mit minus 5,2 Prozent, PKO Bank mit minus 0,4 Prozent, PZU mit minus 0,3 Prozent und Dino Poland minus 2,9 Prozent.

Die Papiere von Archicom schlossen mit einem Aufschlag von 5,2 Prozent. Die Erstquartalszahlen des Immobilienentwicklers wurden von den Analysten der Erste Group als ĂŒber den Erwartungen eingestuft.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Helene Fischer tritt bei Firmenfeier von SchraubenmilliardÀr auf
Helene Fischer: Im Dezember wurde sie zum ersten Mal Mutter.


Die Anteilsscheine von Ten Square Games verbuchten nach der PrĂ€sentation von GeschĂ€ftszahlen einen Verlust von 17,6 Prozent. Die Erstquartalsergebnisse des Spieleentwicklers fĂŒr Handys sah die Erste Group zwar im Rahmen der Markterwartungen. Börsianer aber bemĂ€ngelten den fehlenden Ausblick.

Der russische RTS-Index gewann hingegen in Moskau 1,60 Prozent auf 1273,73 Punkte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
BankEuropaPragWarschau

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website