• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & MĂ€rkte
  • Börsen News
  • Volkswagen hĂ€lt trotz Börsentumulten an Porsche-Börsengang fest


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland zahlt fĂ€llige Zinsschulden nichtSymbolbild fĂŒr einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder Ă€ußert sichSymbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern gibt ManĂ©s Nummer bekanntSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild fĂŒr ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild fĂŒr einen TextTĂŒrkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild fĂŒr einen TextTribĂŒne bei Stierkampf stĂŒrzt ein – ToteSymbolbild fĂŒr einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextGercke ĂŒberrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextStaatschefs witzeln ĂŒber PutinSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Volkswagen hÀlt trotz Börsentumulten an Porsche-Börsengang fest

Von rtr
22.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Beliebte Marke: VW glaubt, dass Porsche auch in einer Krisensituation gut an den Börsen starten wird.
Beliebte Marke: VW glaubt, dass Porsche auch in einer Krisensituation gut an den Börsen starten wird. (Quelle: Gottfried Czepluch/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

VW lĂ€sst sich vom Marktumfeld nicht einschĂŒchtern: Trotz der starken Kursverluste wollen sie die Tochter Porsche noch in diesem Jahr an die Börse bringen.

Volkswagen denkt trotz des trĂŒben Marktumfelds nicht an eine Verschiebung des Börsengangs seiner Sportwagentochter Porsche. "Ganz einfache Antwort: Nein", sagte Finanzchef Arno Antlitz am Mittwoch auf eine entsprechende Frage bei einer Veranstaltung der Agentur Bloomberg.

Der fĂŒr das vierte Quartal 2022 angepeilte Börsengang gebe Volkswagen FlexibilitĂ€t, um die Transformation zu einem softwaregestĂŒtzten MobilitĂ€tsanbieter zu finanzieren. Porsche habe seine Robustheit selbst unter schwierigen Bedingungen bewiesen und sei hochprofitabel.

"Gibt noch Kapital da draußen"

Mit Blick auf die BörsenplĂ€ne sagte Antlitz weiter, es gebe eine Menge Skepsis bei Investoren ĂŒber Tech-Firmen und neue Start-ups. Er zeigte sich zuversichtlich, Anleger von Porsche ĂŒberzeugen zu können: "Es gibt immer noch Kapital da draußen." Zuvor hatte bereits Konzernchef Herbert Diess bei einer Veranstaltung in Katar gesagt, die Vorbereitungen fĂŒr einen Gang Porsches aufs Börsenparkett liefen nach Plan.

Bei Porsche dĂŒrfte es voraussichtlich nicht bleiben: Antlitz bekrĂ€ftigte zudem die Überlegungen fĂŒr einen Teil-Börsengang der BatterieaktivitĂ€ten. Ein Listing sei hier allerdings eher 2023 oder 2024 denkbar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dax stĂŒrzt wegen Gaskrise ab
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
VW

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website