• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & Märkte
  • Börsen News
  • Voyager Digital: Fallender Bitcoin-Kurs treibt Kryptobank in die Pleite


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTchibo gibt Russland-Geschäft aufSymbolbild für einen TextÄrzte-Chefin zerreißt Lauterbach-KonzeptSymbolbild für einen TextErstes Gasspeicher-Ziel fast erreichtSymbolbild für einen TextSchwerer Wohnmobil-Unfall auf A8Symbolbild für einen TextTrikot wird für Millionensumme verkauftSymbolbild für einen TextARD-Skandal: Zwei Fahrer für DirektorinSymbolbild für ein VideoVideo zeigt Liegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextKultband sagt komplette Europatour abSymbolbild für einen TextWalross Freya könnte getötet werdenSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen TextClan-Streit: Massenschlägerei in Essen Symbolbild für einen Watson TeaserBeatrice Egli zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Fallender Bitcoin-Kurs treibt Kryptobank in die Pleite

Von rtr
06.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Bitcoin-Crash (Symbolbild): Kryptowährungen stehen aktuell stark unter Druck.
Bitcoin-Crash (Symbolbild): Kryptowährungen stehen aktuell stark unter Druck. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Krypto-Crash fordert ein weiteres Opfer: Die Bank Voyager Digital muss Insolvenz anmelden.

Die Kursturbulenzen bei Bitcoin & Co reißen mit Voyager Digital ein weiteres Unternehmen in den Abgrund. Die auf Kryptowährungskredite spezialisierte Bank beantragte in den USA Gläubigerschutz. Als Grund nannte Firmenchef Stephen Ehrlich den jüngsten Kursverfall der Cyber-Devisen sowie der Ausfall von Kreditzahlungen des Hedgefonds Three Arrows.

Voyager ist früheren Angaben zufolge mit insgesamt etwa 760 Millionen Dollar bei Three Arrows engagiert, darunter ein Kredit in der Kryptowährung USD Coin im Volumen von 350 Millionen Dollar. Vor zwei Wochen hatte Voyager gedroht, Three Arrows eine "Default Notice" zuzusenden.

Diese Inverzugsetzung geht mit einer Mahnung einher, Forderungen binnen einer bestimmten Frist zu begleichen. Kurz darauf hatte der Hedgefonds Insolvenz angemeldet. Three Arrows war durch den Kurskollaps des "Stablecoins" TerraUSD in Schieflage geraten.

Steigende Zinsen sorgen für Verunsicherung

Eigentlich sollten Handelsgeschäfte mit anderen Kryptowährungen den Preis von TerraUSD stets bei einem US-Dollar halten. Mitte Juni hatte außerdem Voyager-Rivale Celsius Abhebungen und Überweisungen zwischen Konten ausgesetzt.

Aus Furcht vor einer Rezesssion durch drastische Zinserhöhungen der Notenbanken und durch die Folgen des Ukraine-Kriegs fliehen Anleger seit Monaten aus riskanten Anlagen, zu denen Kryptowährungen gehören.

Im Vergleich zu seinem Rekordhoch von rund 69.000 Dollar im vergangenen November hat Bitcoin seither mehr als 70 Prozent verloren und kostet derzeit etwa 20.000 Dollar. Die zweitwichtigste Cyber-Devise Ethereum rutschte fast 77 Prozent auf derzeit etwa 1100 Dollar ab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BankBitcoinInsolvenzUSA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website