Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Anlageideen >

Dogecoin und Bitcoin – was hat Elon Musk vor?

Dogecoin und Bitcoin – was hat Elon Musk vor?

09.05.2021, 09:47 Uhr

.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Börsenwahnsinn: Ein Spaß-Coin am Kryptomarkt ist in etwa so viel wert wie die Deutsche Post, und Elon Musk kann den Dogecoin noch weiter treiben. Es gibt aber auch Alternativen.

Kryptowährungen beherrschen mal wieder den Takt an der Börse. Diesmal ist es nicht der Bitcoin, sondern der Alternativ-Coin Doge. Er hat mit seinem Anstieg von 11.000 Prozent in den vergangenen Monaten die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, vor allem durch die Schützenhilfe des charismatischen Teslachefs Elon Musk. Er könnte bei Dogecoin noch einmal den Turbo zünden, denn Musk ist am zweiten Mai-Wochenende in der Show Saturday Night Live in den USA zu Gast. Dort könnte er vor einem breiten Publikum etwas zu Kryptos oder zum Dogecoin sagen.

Elon Musk hat einen Teil seines Geschäfts auf Bitcoin umgestellt und steigende Bitcoinkurse haben erst im abgelaufenen Quartal zum Gewinn des Unternehmens beigetragen. Doch beim Dogecoin ist die Entwicklung noch deutlich spekulativer und damit anhängiger von Musks Kommentaren. Bleibt die Unterstützung aus, kann es auch schnell zu einer Korrektur kommen.

Ethereum ist im Kommen

Sehr volatil, aber mit wesentlich mehr technischem Background, begeistert gerade Ethereum die Kryptoanhänger. Die zweitgrößte Kryptowährung der Welt ist im Vergleich zu Bitcoin weiterhin unterbewertet. So kostete Ethereum im Sommer 2017 zeitweise 0,15 Bitcoin. Übertragen auf die aktuelle Ausgangslage müsste die zweitgrößte Münze somit bei rund 8.400 Dollar stehen. Wenig überraschend zieht daher auch die Nachfrage von institutioneller Seite an: In Kanada sind bereits zwei börsennotierte Ethereum-Fonds (ETFs) auf dem Markt.

Ethereum hat Anfang der Woche die Marke von 3.000 Dollar zum ersten Mal geknackt und ist verschiedentlich investierbar. Am Zertifikatemarkt bietet Vontobel Partizipationszertifikate, die 1:1 mit der jeweiligen Kryptowährung mitgehen. Die Schweizer haben mit der ISIN: DE000VQ552V2 ein neues Partizipationszertifikat auf Ethereum* aufgelegt. Auch beim Bitcoin hat man nachgelegt, die passende ISIN lautet DE000VQ63TC1 (Partizipationszertifikat auf Bitcoin*). Beim Broker eToro können aktive Anleger sogar Krypto-Währungen gegeneinander handeln. 101 verschiedene Paare gibt es aktuell, von Bitcoin vs Ethereum bis zu EOS gegen den US-Dollar.

Es kann schnell gehen

Im Sommer wird es eine technische Umstellung geben, um die bisher noch inflationäre Ether-Entwicklung in ein deflationäres Umfeld zu bringen, weil Gebühren bei Transaktionen verbrannt werden. Mit dem dann sinkenden Ether-Angebot könnte es zu weiteren Preissteigerungen kommen, zumal sich Ethereum immer besser am Kryptomarkt etabliert. Bitcoin erscheint als reines Zahlungsmittel bereits wie aus vergangenen Zeiten. Schon jetzt gibt es Spekulationen, dass Ether Bitcoin als größte Kryptowährung ablösen könnte. Noch erscheint dies aufgrund der Bitcoin-Dominanz als undenkbar. Aber gerade am Kryptomarkt sollte die Dynamik nicht unterschätzt werden.

Kurze Ergänzung zu unseren Nachhaltigkeitsinvestments: Am Montag folgt ein Hintergrundbericht zu den beiden neu aufgenommenen Papieren im Chancen-Depot: Open End Index Zertifikat auf den UBS ESG Low Volatility Global Equity Premium L/O Index* von UBS KeyInvest mit der ISIN: DE000ESG0016 und das Capped Bonus Zertifikat auf Nordex* von CitiFirst mit der ISIN: DE000KE09UM0.

Im Artikel genannte Produkte und Depots

Mehr zum Thema

Hinweise

* Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf den weiterführenden Link zum Produkt beim jeweiligen Emittenten bei allen mit * gekennzeichneten Produkten. Beachten Sie auch folgenden weiteren Hinweis zu dieser Werbung: Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Anzeige

Finden Sie das richtige Depot für sich

Wollen Sie langfristig investieren oder kurzfristige Chancen an der Börse nutzen? Mit drei Depots nimmt Sie Feingold Research an die Hand und navigiert Sie je nach Risikogeschmack und Zeithorizont mit Augenmaß durch die Märkte.

Starter

Mit diesem Basis-Depot können Anleger langfristig über mehrere Jahre Vermögen aufbauen. Es eignet sich für jeden Anlegertyp.

Merkmale / Ausrichtung

  • Zielrendite: 5 - 6% pro Jahr
  • Neueinsteiger an der Börse
Mehr erfahren
Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Chancen

Zielausrichtung des Chancen-Depots ist ein strategischer mittel- bis langfristiger Vermögensaufbau für fortgeschrittene Anleger.

Merkmale / Ausrichtung

  • Zielrendite: 8 - 10% pro Jahr
  • erfahrene Anleger
Mehr erfahren
Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Spekulativ

Nur für kurz- bis mittelfristig orientierte Anleger, die bereit sind, für höhere Chancen größere Risiken in Kauf zu nehmen.

Merkmale / Ausrichtung

  • Zielrendite: bis zu 20% pro Jahr
  • Selbstbestimmte und aktive Anleger
Mehr erfahren
Verlust des eingesetzten Kapitals möglich


shopping-portal

Impressum

Saurenz & Partner · Wirtschaftsjournalisten Partnergesellschaft · Feingold Research
Elkenbachstr. 47 · 60315 Frankfurt am Main Mail: redaktion@feingold-reseach.com
Partnerschaftsregister: PR 2110 Ust-ID: DE294647287