Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Anlageideen >

Aktien im Rekordfieber – was ist noch drin im zweiten Halbjahr?

Aktien im Rekordfieber – was ist noch drin im zweiten Halbjahr?

13.07.2021, 17:29 Uhr

.  (Quelle: Foto von Monstera von Pexels)

Die Kurse an den Börsen steigen und steigen. Wird die Luft dünner oder geht da noch mehr? (Quelle: Foto von Monstera von Pexels)

Von der Corona-Krise zeigten sich Investoren an den internationalen Aktienmärkten unbeeindruckt, die Indizes laufen einem Rekordhoch zum nächsten. Zwar stimmt die anhaltende Rekordjagd optimistisch, aber erst der tiefere markttechnische Blick offenbart ein klares Bild.

Eigentlich könnten Investoren die Bücher bereits nach gut fünf Monaten wieder schließen. Seit Jahresbeginn kletterte der DAX um rund 14 Prozent und damit wesentlich kräftiger als in einem durchschnittlichen Börsenjahr mit rund acht Prozent. Ähnlich sieht es in den USA aus und beim europäischen Leitindex EuroStoxx 50. Doch abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss. Optimisten hoffen auf eine ähnlich beeindruckende Bilanz wie zuletzt 2019, als Ende Dezember satte Gewinne zu verzeichnen waren.

Zweifellos hat der Markt die Herausforderungen der vergangenen Monate gut gemeistert. Die dritte Corona-Welle, Lockdown- und Öffnungsperspektiven, Inflationssorgen und die Branchenrotation aus Tech-Werten in Substanztitel spielten den europäischen Titeln in die Karten. Hier existieren viele Unternehmen, deren Geschäft stark vom Export abhängt und somit zyklisch ausgerichtet ist.

EuroStoxx50

4.169,87+25,73%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr16.09.2021STOXX
EuroStoxx50 Index
Hoch
4.246,13
Zwischenwert Hoch / Mittel
3.924,15
Mittel
3.602,17
Zwischenwert Mittel / Tief
3.280,19
Tief
2.958,21
Okt '20Jan '21Apr '21Jul '21

Fundamental gesehen haben die Firmen in der abgelaufenen Berichtssaison geliefert. Mit Ausnahme von Bayer, Deutsche Börse, Fresenius, Fresenius Medical Care, MTU und RWE präsentierten alle DAX-Unternehmen Zuwächse beim operativen Gewinn. Gut die Hälfte der 30 Firmen punktete mit besser als erwarteten Ergebnissen. Maßgeblich ist aber der Blick in die Zukunft.

Wer schon länger an der Börse aktiv ist, weiß allerdings auch, dass in den Kursen die Zukunft in sechs bis neun Monaten eingepreist wird. Durch die guten Ergebnisse haben die Analysten ihre Gewinnprognosen nach oben revidiert, so dass eine gute Entwicklung zum großen Teil bereits eingepreist ist. Platz für Enttäuschungen ist somit nicht vorhanden. Sollte die Weltwirtschaft anders als erwartet im zweiten Halbjahr nicht an Schwung zulegen oder die Lieferengpässe, wie etwa der Chipmangel, noch stärker durchschlagen, wäre dies für europäische Aktienmärkte wie etwa den EuroStoxx 50 ein ungünstiges Umfeld.

Investmentideen einfach gemacht

Wir von Feingold Research haben uns daher entschlossen, ein Bonus Cap Zertifikat auf den EuroStoxx 50* (ISIN: DE000PF9MXN6) ins Chancendepot aufzunehmen. Aktuell ist es das bessere Indexinvestment, weil es etwas rund 1 Prozent unter dem Indexstand notiert und jährlich eine Rendite von 9,1 Prozent im Jahr abwirft, wenn die Barriere bei 3.400 Punkten nie erreicht wird. Das ist derzeit rund 22 Prozent vom aktuellen Kurs entfernt.

Die Details zum Bonus Cap Zertifikat auf den EuroStoxx 50

  • Bonus Cap Zertifikat auf den EuroStoxx 50*, ISIN: DE000PF9MXN6
  • Für wen geeignet? - Chancenorientierte Langfrist-Investoren
  • Welche Rendite anpeilen? - Bis zu 10 Prozent p.a.
  • Risikoklasse: Moderat, weil ein Sicherheitspuffer gegen fallende Kurs in Höhe von 22 Prozent existiert
  • Anteil im Chancendepot: 10 Prozent

Im Artikel genannte Produkte

Mehr zum Thema

Hinweise

* Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf den weiterführenden Link zum Produkt beim jeweiligen Emittenten bei allen mit * gekennzeichneten Produkten. Beachten Sie auch folgenden weiteren Hinweis zu dieser Werbung: Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Anzeige

Finden Sie das richtige Depot für sich

Wollen Sie langfristig investieren oder kurzfristige Chancen an der Börse nutzen? Mit drei Depots nimmt Sie Feingold Research an die Hand und navigiert Sie je nach Risikogeschmack und Zeithorizont mit Augenmaß durch die Märkte.

Starter

Mit diesem Basis-Depot können Anleger langfristig über mehrere Jahre Vermögen aufbauen. Es eignet sich für jeden Anlegertyp.

Merkmale / Ausrichtung

  • Zielrendite: 5 - 6% pro Jahr
  • Neueinsteiger an der Börse
Mehr erfahren
Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Chancen

Zielausrichtung des Chancen-Depots ist ein strategischer mittel- bis langfristiger Vermögensaufbau für fortgeschrittene Anleger.

Merkmale / Ausrichtung

  • Zielrendite: 8 - 10% pro Jahr
  • erfahrene Anleger
Mehr erfahren
Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Spekulativ

Nur für kurz- bis mittelfristig orientierte Anleger, die bereit sind, für höhere Chancen größere Risiken in Kauf zu nehmen.

Merkmale / Ausrichtung

  • Zielrendite: bis zu 20% pro Jahr
  • Selbstbestimmte und aktive Anleger
Mehr erfahren
Verlust des eingesetzten Kapitals möglich


shopping-portal

Impressum

Saurenz & Partner · Wirtschaftsjournalisten Partnergesellschaft · Feingold Research
Elkenbachstr. 47 · 60315 Frankfurt am Main Mail: redaktion@feingold-reseach.com
Partnerschaftsregister: PR 2110 Ust-ID: DE294647287

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: