Aktien Osteuropa Schluss: Moderate Verluste - Moskau aber deutlich erholt

22.09.2023, 19:19

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte sind am Freitag überwiegend mit moderaten Verlusten aus dem Handel gegangen. Damit bewegten sie sich im Einklang mit den europäischen Leitbörsen - einzig in Moskau standen deutliche Gewinne zu Buche.

t-online aktuell 22.09.2023

An der Budapester Börse schloss der Leitindex Bux mit einem Abschlag von 0,38 Prozent auf 55 376,1 Zähler. In Prag sank der Leitindex PX um 0,13 Prozent auf 1345,55 Punkte. Die Warschauer Indizes gaben minimal nach: Der Wig 20 sank um 0,02 Prozent auf 1949,25 Punkte und der marktbreite Wig um 0,01 Prozent auf 66 519,31 Zähler.

Mit einem Aufschlag von 5,4 Prozent stellten die Wertpapiere des Bekleidungskonzerns LPP den größten Tagesgewinner im Wig 20. Dahinter folgten die Aktien des Ölkonzerns Orlen (ehemals PKN Orlen) mit plus 2 Prozent. Unter den größten Tagesverlierern im Auswahlindex fanden sich einige Finanzwerte. So gaben Pekao um 1,8 Prozent, Santander Polska um 1,9 Prozent und Bank Polski um 2 Prozent nach.

In Prag schlossen die Bankenwerte mit unterschiedlichen Vorzeichen. Während Komercni Bank um 1,1 Prozent und Moneta Money Bank um 0,4 Prozent zulegten, verbilligten sich Erste Group um 0,3 Prozent. Die Titel des Versorgers CEZ gaben um 1,1 Prozent nach.

In Budapest gingen die Schwergewichte mit gemischten Vorzeichen aus dem Handel. Gedeon Richter stiegen um 1,9 Prozent und Magyar Telekom um 0,8 Prozent. Die Aktien der Bank OTP und des Ölkonzerns Mol knüpften hingegen an ihre Vortagesverluste an: Am Freitag verloren OTP 2,2 Prozent und Mol 0,1 Prozent.

An der Moskauer Börse legte der RTS-Index nach vier Verlusttagen in Folge den Hebel um: Er kletterte um 1,20 Prozent auf 999,99 Punkte./szk/spa/APA/gl/jha/

Börse von A-Z

Branchen

BankenSpezielle FinanzdiensteIndustriemaschinenSoftwareNahrungsmittelKapitalinvestitionenBiotechnologieArzneimittelSpezielle ChemikalienHerkömmliche StromerzeugungComputer-DienstleisterInvestment-DienstleistungenInternetMedizinische GeräteHalbleiterMedizinische ProdukteElektronische AusrüstungselementeIntegrierte Erdöl- und ErdgasgesellschaftenDiversifizierte GewerbeErneuerbare EnergieanlagenBaustoffe und BefestigungenRadio, TV und UnterhaltungTransportdienstleistungenTelekommunikationsausrüstungBekleidung und AccessoiresAutomobileBusiness-SupportleistungenAutoteileElektrische Bauteile und AusrüstungselementeMedizinische LeistungenHoch- und TiefbauEinzel- und Großhändler für NahrungsmittelEisen und StahlMobil-TelekommunikationExploration und ProduktionIndustrielle und Büro-REITsWohnungs-REITsLebensversicherungenVermögensverwaltungFacheinzelhändlerSpezielle DienstleistungenVerlagswesenFestnetz-TelekommunikationNutzfahrzeuge und LKWEinzelhändler für Bekleidung und AccessoiresGlobalversicherungsgesellschaftenIndustrielieferantenLand- und FischwirtschaftFreizeitanlagenLanglebige HaushaltsprodukteAusrüstung und DienstleistungenBrauereienGasversorgungNichteisenhaltige MetalleDiversifizierte REITsEinzelhandels-REITsHardwareMedienagenturenReisen und TourismusSach- und UnfallversicherungenAlternative StromerzeugungFinanzverwaltungFluggesellschaftenPflegeprodukteGebrauchschemikalienKombinierte EnergieerzeugungPapierindustrieRestaurants und BarsSeetransportBrennereien und WinzerLuftfahrtContainer und VerpackungenHausbauSpezielle REITsVersanddienstDienstleistungen für ImmobilienGoldHotelsAbfall- und EntsorgungsdienstleisterAlkoholfreie GetränkeEisenbahnFreizeitprodukteKurzlebige Haushaltsprodukte HerstellerRückversicherungenSpielhallenWasserAllgemeiner BergbauSchuheVerteidigungSpielzeugTabakwarenVersicherungsmaklerArzneimitteleinzelhändlerHeimwerkermärkteMöbelPrivatkundengeschäftAlternative KraftstoffeKohleReifenAluminiumLKW-TransportPipelinesUnterhaltungselektronikElektronische BüroausstattungHotel- und Beherbergungs-REITsPlatin und EdelmetalleHypothekenfinanzierung

Die Ströer Digital Publishing GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Verzögerung der Kursdaten: Deutsche Börse 15 Min., Nasdaq und NYSE 20 Min.