Aktien Osteuropa Schluss: Warschau unter Druck - Gewinne in Budapest und Moskau

28.02.2024, 19:09

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - An den wichtigsten Börsen Osteuropas ist der polnische Aktienmarkt am Mittwoch unter Druck geraten. Gewinne hingegen gab es in Budapest und in Moskau. In Prag stagnierte der Leitindex nahezu.

t-online aktuell 28.02.2024

An der Börse in Warschau wurden deutlichere Verluste verzeichnet. Dabei sank der Wig-20 um 1,86 Prozent auf 2412,00 Punkte. Der marktbreite Wig fiel um 1,62 Prozent auf 81 661,42 Zähler. Unter den schwer gewichteten Titeln sackten Orlen um mehr als 3 Prozent ab.

Unter den weiteren Einzelwerten waren die Anteile an CD Projekt sehr schwach. Sie büßten 3,6 Prozent ein. JSW sanken um 4,6 Prozent.

An der Börse in Budapest stieg der Bux um 0,82 Prozent auf 66 080,19 Zähler. Die Aktien von Gedeon Richter gewannen 1,29 Prozent.

Für den PX in Prag betrug das Minus am Ende des Handelstags 0,06 Prozent, womit der Index bei einem Stand von 1479,13 Punkten aus dem Handel ging. Die Aktien des Versorgers CEZ gaben um 0,55 Prozent nach. Auch Komercni Banka sanken um 0,55 Prozent.

Der russische RTS stieg an der Börse in Moskau um 1,60 Prozent auf 1114,87 Punkte./sto/ste/APA/la/he

Börse von A-Z

Branchen

BankenSpezielle FinanzdiensteIndustriemaschinenSoftwareNahrungsmittelKapitalinvestitionenBiotechnologieArzneimittelSpezielle ChemikalienHerkömmliche StromerzeugungComputer-DienstleisterInvestment-DienstleistungenInternetMedizinische GeräteHalbleiterMedizinische ProdukteElektronische AusrüstungselementeIntegrierte Erdöl- und ErdgasgesellschaftenDiversifizierte GewerbeErneuerbare EnergieanlagenBaustoffe und BefestigungenRadio, TV und UnterhaltungTransportdienstleistungenTelekommunikationsausrüstungBekleidung und AccessoiresAutomobileBusiness-SupportleistungenAutoteileElektrische Bauteile und AusrüstungselementeMedizinische LeistungenHoch- und TiefbauEinzel- und Großhändler für NahrungsmittelEisen und StahlMobil-TelekommunikationExploration und ProduktionIndustrielle und Büro-REITsWohnungs-REITsLebensversicherungenVermögensverwaltungFacheinzelhändlerSpezielle DienstleistungenVerlagswesenFestnetz-TelekommunikationNutzfahrzeuge und LKWEinzelhändler für Bekleidung und AccessoiresGlobalversicherungsgesellschaftenIndustrielieferantenLand- und FischwirtschaftFreizeitanlagenLanglebige HaushaltsprodukteAusrüstung und DienstleistungenBrauereienGasversorgungNichteisenhaltige MetalleDiversifizierte REITsEinzelhandels-REITsHardwareMedienagenturenReisen und TourismusSach- und UnfallversicherungenAlternative StromerzeugungFinanzverwaltungFluggesellschaftenPflegeprodukteGebrauchschemikalienKombinierte EnergieerzeugungPapierindustrieRestaurants und BarsSeetransportBrennereien und WinzerLuftfahrtContainer und VerpackungenHausbauSpezielle REITsVersanddienstDienstleistungen für ImmobilienGoldHotelsAbfall- und EntsorgungsdienstleisterAlkoholfreie GetränkeEisenbahnFreizeitprodukteKurzlebige Haushaltsprodukte HerstellerRückversicherungenSpielhallenWasserAllgemeiner BergbauSchuheVerteidigungSpielzeugTabakwarenVersicherungsmaklerArzneimitteleinzelhändlerHeimwerkermärkteMöbelPrivatkundengeschäftAlternative KraftstoffeKohleReifenAluminiumLKW-TransportPipelinesUnterhaltungselektronikElektronische BüroausstattungHotel- und Beherbergungs-REITsPlatin und EdelmetalleHypothekenfinanzierung

Die Ströer Digital Publishing GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Verzögerung der Kursdaten: Deutsche Börse 15 Min., Nasdaq und NYSE 20 Min.