Australiens Notenbank hebt Leitzins nur leicht an

04.10.2022, 08:15

SYDNEY (dpa-AFX) - Die Notenbank Australiens setzt ihren Kampf gegen die hohe Inflation fort, allerdings mit geringerem Tempo. Wie die Zentralbank am Dienstag in Sydney mitteilte, steigt ihr Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 2,6 Prozent. Analysten hatten zwar mit einer Straffung gerechnet, mehrheitlich allerdings einen Schritt um 0,5 Punkte erwartet. In diesem Ausmaß hatten die Währungshüter ihre Geldpolitik mehrfach in den vergangenen Monaten gestrafft.

t-online aktuell 04.10.2022

Der australische Dollar geriet nach der Zinsentscheidung unter Druck. Die Zinsen am Kapitalmarkt des Landes gingen vor allem in den kürzeren Laufzeiten, die meist besonders deutlich auf Leitzinsänderungen reagieren, spürbar zurück.

Notenbankchef Philip Lowe kündigte ungeachtet dessen weitere Zinsanhebungen zur Bekämpfung der Inflation an. Allerdings wies er auch darauf hin, dass die Zinsen innerhalb einer kurzen Zeit bereits stark erhöht worden seien. Einige Analysten hoben hervor, dass die Notenbank wohl auch ein Auge auf die recht hohe Verschuldung der australischen Haushalte werfe, die etwa durch steigende variable Hypothekenzinsen unter Druck geraten könnten./bgf/men

Börse von A-Z

Urheber dieses Inhalts ist die ella AG. Die Ströer Digital Publishing GmbH kann daher für deren Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr übernehmen.