Reisebranche hofft auf starke Sommersaison nach Corona-Einschränkungen

Von ella, dpa23.06.2022, 12:19

Am Donnerstag laufen Aktien aus dem Reisesektor erneut besser als das allgemeine Marktumfeld. Der europäische Sektorindex Travel & Leisure stieg um 0,9 %, wohingegen der DAX wieder unter die Marke von 13.000 Punkten fiel und die europäische Branchenwertung von Verlierern bestimmt war. Bereits seit Tagen ist er robuster als der generelle Aktienmarkt. Seit Beginn der Vorwoche hat der Stoxx 600 2,3 % verloren, während der Teilindex in derselben Zeit um 1,9 % zugelegt hat.

Nach den Corona-Beschränkungen der letzten zwei Jahre liegt die Hoffnung des Reisesektors nun auf einer starken Sommersaison. Am Donnerstag entwickelten sich zahlreiche Fluggesellschaften stabil, beispielsweise stiegen die der Lufthansa um 0,2 % im Wert. Billigflieger wie Easyjet, Ryanair oder Wizz verzeichneten diesmal deutlichere Gewinne von bis zu 1,4 %. Derzeit übersteige die Nachfrage bei Fluggesellschaften das Angebot, hieß es von Analyst Patrick Creuset von Goldman Sachs in einer Studie. Ursache für das reduzierte Angebot sind Personalengpässe an den Flughäfen.

Mehrere Werte aus der Glücksspielbranche, die dem Sektor auch zugehörig sind, waren ebenfalls gefragt. Mit einem Gewinn von jüngst über drei Prozent waren insbesondere die Titel des schwedischen Unternehmens Evolution AB ganz vorn mit dabei.

Die Ströer Digital Publishing GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Verzögerung der Kursdaten: Deutsche Börse 15 Min., Nasdaq und NYSE 20 Min.