Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Energieverbrauch: Globale Nachfrage nach Energie wird sich verdoppeln

...

Studie  

Energieverbrauch verdoppelt sich

12.11.2007, 17:51 Uhr | dpa / T-Online, t-online.de

Bau einer Gas-Pipeline (Foto: dpa)Bau einer Gas-Pipeline (Foto: dpa) Der weltweite Energieverbrauch wird in den kommenden Jahrzehnten nochmals deutlich steigen, sich womöglich verdoppeln. Eine Studie des Weltenergierates (WEC/World Energy Council), die bei der Weltenergiekonferenz in Rom vorgestellt wurde, kommt jedenfalls zu dem Ergebnis, dass die globale Nachfrage nach Energie bis 2050 um 70 bis 100 Prozent steigen wird. Die Preise für Energie in allen Formen – Öl, Gas, Kohle, Strom, Wind- und Wasserkraft und Kernenergie – werden demnach deutlich anziehen.

WEC hält hohe Preise für sinnvoll
Eine Preisprognose enthält die Studie nicht, doch hält der WEC generell hohe Energiepreise für wahrscheinlich und sinnvoll. „Höhere Preise erlauben es, mehr in die Energieerzeugung und in Forschung und Entwicklung zu investieren, und sie verbessern die Energieeffizienz“, sagte der südafrikanische Energiemanager Brian A. Statham, der die Studie vorstellte.

Umweltschutz -
Ratgeber -

Mehr Forschung notwendig
Um auch armen Ländern einen breiteren Zugang zu Energie zu ermöglichen, kämen in erster Linie Wasser- und Solarkraftwerke infrage. Auch zur Lösung der Umweltprobleme sei ein erhöhter Forschungsaufwand notwendig, etwa bei der Entwicklung von „sauberen“ Kohlekraftwerken, die kein CO2 ausstoßen.

Probleme bei Transport und Verteilung
Gegenwärtig könnten rund zwei Milliarden Menschen, ein Drittel der Weltbevölkerung, keine kommerzielle Energie nutzen. Grundsätzlich gebe es aber keine Engpässe bei Ressourcen, Kapital oder Technologie, die einer breiteren Energienutzung entgegenstünden. Problem sei vielmehr Transport und Verteilung der Energie.

Infrastruktur fehlt oft
In vielen Ländern fehlten die Voraussetzungen wie zum Beispiel Stromnetze oder Gas-Versorgungsleitungen. Das gelte auch für etliche der Riesenstädte in den Entwicklungsländern. „Wir können es schaffen, mehr Menschen mit Energie zu versorgen, aber es ist eine große Aufgabe“, sagte Statham. Dazu sei es nötig, alle Energieträger zu nutzen.

EU hält an Klimazielen fest
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso bezeichnete die Beziehung zwischen Energieverbrauch und Umwelt als „größte Herausforderung für unsere Generation“. Die EU habe eine Vielzahl von Maßnahmen beschlossen, um den Ausstoß klimaschädlicher Gase bis 2020 um mindestens 20 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 zu reduzieren.

Mehr zum Thema:
Vergleichen und sparen - Gasrechner
Wechsel lohnt sich - Stromrechner
Testen Sie Ihr Wissen - Energie-Quiz


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018