Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Atomenergie: Mehrheit der Europäer gegen Atomstrom

Umfrage  

Mehrheit der Europäer gegen Atomstrom

04.07.2008, 14:27 Uhr | dpa-AFX / t-online.de, t-online.de

Ungeklärte Müll-Frage: Atombehälter im abgeschalteten Kernkraftwerk Rheinsberg (Foto: dpa)Ungeklärte Müll-Frage: Atombehälter im abgeschalteten Kernkraftwerk Rheinsberg (Foto: dpa) Eine knappe Mehrheit der Europäer ist gegen Atomstrom. Das hat eine EU-weite Umfrage unter fast 27.000 Menschen ergeben, berichtete die EU-Kommission in Brüssel. Demnach sind 45 Prozent dagegen, dass Strom mit Hilfe von Kernkraft produziert wird. Die Umfrage wurde im Frühjahr 2008 durchgeführt. Im Vergleich zu einer ähnlichen Befragung im Winter 2005 stieg die Zustimmung der Atomkraft allerdings um sieben Punkte auf 44 Prozent.

Stromkonzerne - Netze sollen massiv ausgebaut werden
Klimadiskussion - CO2 in den Meeresboden?
Video -
Foto-Show - Arabisches Öko-Utopia in der Wüste

Knappes Ergebnis auch in Deutschland

Der Vorsprung der Kernkraftgegner war auch in Deutschland knapp: 47 zu 46 Prozent. Die Zustimmung zum Atomstrom stieg auch hierzulande an, und zwar um acht Punkte. Die Zahlen unterscheiden sich leicht von einer Umfrage des ARD-DeutschlandTrends. Hier war das Lager der Kernkraftgegner größer. 51 Prozent der Bundesbürger wollen am Atomausstieg festhalten, das sind sieben Prozentpunkte weniger im Vergleich zum Dezember 2007. 44 Prozent halten den Verzicht auf Kernkraft angesichts steigender Energiepreise dagegen für falsch.

 

Zustimmung hängt mit der Müll-Frage zusammen

Die Zustimmung der Europäer zur Atomkraft wäre höher, "falls es eine dauerhafte und sichere Lösung für den Umgang mit radioaktiven Abfällen gäbe". Unter dieser Bedingung befürworteten 48 Prozent der EU-Befragten die Kernkraft. Acht Prozent glauben aber gleichzeitig, dass es solche Lösung nicht gibt. Ein Sprecher der EU-Kommission sagte: "Derzeit wird der Abfall in Atomkraftwerken gelagert." Seines Wissens habe kein EU-Land mit Ausnahme Finnlands und Frankreichs eine dauerhafte Lösung für die Atommüll-Frage vorgelegt.

Mehr Themen:
General Electric - Marktanteile sollen weiter ausgebaut werden
Strom - Politiker fordern Sozialtarif
Sonnenenergie - In Marburg werden Solardächer Pflicht
Unterhaching - Strom aus der Tiefe für eine ganze Stadt
Shopping - Mit Solar-Technik auf Energieform der Zukunft setzen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal