Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Heiztechnik: Expertin erwartet Boom bei Holzpellet-Heizungen

Alternative Heizungen  

Expertin erwartet Boom bei Holzpellet-Heizungen

30.07.2008, 15:40 Uhr | mfu, dpa-AFX , t-online.de

Holzpellet-Heizungen werden immer beliebter (Foto: imago)Holzpellet-Heizungen werden immer beliebter (Foto: imago) Die hohen Öl- und Gaspreise schlagen sich immer stärker in den Heizkosten nieder. Ein Ende der Preisspirale bei fossilen und begrenzten Energieträgern ist nicht absehbar. Da wundert es nicht, wenn Heizungen mit alternativen Brennstoffen immer beliebter werden. Die Vorsitzende des Deutschen Energie-Pellet-Verbandes (DEPV), Beate Schmidt, sieht eine deutlich gestiegene Nachfrage bei Heizungen mit Holzpellets.


Überblick - Woher Deutschland sein Öl bezieht
Überblick - Die zehn größten Förderländer

100.000 Holzheizungen im Jahr 2008

"Ich gehe davon aus, dass im Juni über 1000 Holzpellet-Heizungen verkauft wurden." Im Herbst seien Verkäufe von mehr als 2000 Anlagen pro Monat zu erwarten. Das entspreche dem Niveau im Branchen-Boomjahr 2006. Schmidt zufolge ist 2008 eine Zunahme um knapp 20.000 Holzheizungen und somit ein Wachstum um 30 Prozent möglich. Noch vor Jahresende werde in Deutschland die 100.000. Pelletheizung installiert, sagte Schmidt der Deutschen Presse-Agentur (dpa-AFX).

Die meisten Anlagen stehen in Süddeutschland

Derzeit stehen rund 60 Prozent der Holzheizanlagen in Bayern und Baden-Württemberg, sagte Schmidt. Für das Jahr 2015 rechnet der in Mannheim sitzende DEPV mit einem Marktanteil von drei bis fünf Prozent am bundesweiten Heizungsmarkt. Bei rund 20 Millionen Heizungen in Deutschland dürften hierzulande dann zwischen 600.000 und einer Million Pelletanlagen eingebaut sein.

Holzpellet-Anlagen rechnen sich nach acht Jahren

Holzpellets werden heute vor allem in Sägewerken durch getrocknete Sägespäne produziert. Eine Pelletheizungsanlage in einem Einfamilienhaus kostet laut Schmidt zwischen 14.000 und 17.000 Euro. Verbraucher könnten hierbei aber staatliche Zuschüsse in Anspruch nehmen, die bei etwa 2000 Euro beginnen. In rund acht Jahren habe sich die Anlage gegenüber den Anschaffungskosten für eine Öl-Heizung amortisiert, sagte Schmidt. Nach einer Berechnung der DEPV-Vorsitzenden kostet Öl derzeit umgerechnet auf die Kilowatt-Stunde 9,3 Cent und Erdgas 7,1 Cent - Pelletholz dagegen nur 3,6 Cent.

Hohe Preisstabilität bei Holzpellets

Besonders hilfreich ist für die Verbraucher die Preisstabilität bei Holzpellets. Die Preise für Holzpellets sind laut Schmidt in den vergangenen acht Jahren nur um vier Prozent gestiegen. Die Preisstabilität bei Holzpellets sei auch auf die in den vergangenen zwei Jahren deutlich gesteigerte Produktionskapazität zurückzuführen. Der DEPV schätzt sie für das Jahr 2008 auf rund 2,3 Millionen Tonnen ein. Tatsächlich würden in diesem Jahr aber nur 1,3 bis 1,5 Millionen Tonnen produziert.

Mehr zum Thema:
Übersicht -
Gas - Diese Versorger erhöhen im September die Preise (mit Tabelle)
Teures Öl und Gas - Alternative Heizungen rechnen sich
Stallmist-Strom - Forscher entdecken Potenzial der Nutztier-Abgase
Testbericht - Energieausweise aus dem Internet häufig unbrauchbar

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal