Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Marburg: Regierungspräsidium Gießen hebt Solardach-Pflicht vorerst auf

Energie  

Marburger Solar-Pflicht für Neubauten einkassiert

10.09.2008, 20:40 Uhr | AFP / t.online.de, t-online.de

Hausbesitzer vor seiner Solaranlage (Foto:dpa)Hausbesitzer vor seiner Solaranlage (Foto:dpa) Im Streit um die Solardach-Pflicht für Neubauten in Marburg hat das Regierungspräsidium Gießen die umstrittene Regelung kassiert. Das Regierungspräsidium habe das Marburger Stadtparlament in einem Schreiben dazu aufgefordert, die im Juni verabschiedete Solarsatzung wieder aufzuheben, erklärte eine Sprecherin der Behörde. Andernfalls werde die Behörde die Regelung beanstanden und selbst aufheben.

Testen Sie Ihr Wissen - Energie-Quiz
Wechsel lohnt sich - Stromrechner Anzeige
Im Überblick - Tipps zum Stromsparen

Restriktive Regelung

Als erste Stadt Deutschlands hatte Marburg Ende Juni mit einem Beschluss des Stadtparlaments die Nutzung von Sonnenenergie in neu gebauten Häusern für verbindlich erklärt. Die von der rot-grünen Koalition verabschiedete Solarsatzung schreibt Bauherren die Nutzung der Sonnenenergie für Warmwasser und Heizung vor. Die Regelung greift auch bei größeren Anbauten, beim Austausch der Heizanlage und sogar bei größeren Dachsanierungen, was deutlich über die Pläne der Bundesregierung hinausgeht.

 

Rüffel vom Regierungspräsidium

Nicht nur vielen Bürgern ging die neue Satzung zu weit, sondern auch dem Regierungspräsidium. Die Stadt Marburg hatte zwar angeboten, das für den 1. Oktober vorgesehene Inkrafttreten der neuen Regelung aufzuschieben, dies war aus Sicht des Regierungspräsidiums jedoch nicht ausreichend. Der Landtag müsse zunächst die gesetzliche Grundlage für eine Änderung der Bauordnung schaffen. Die Stadt Marburg habe nun bis zum 30. September Zeit, ihr weiteres Vorgehen zu erläutern, sagte die Sprecherin.

Mehr Themen:
Beschluss aus dem Juni - In Marburg werden Solardächer Pflicht
Shopping - Mit Solar-Technik auf Energieform der Zukunft setzen
Schifffahrt - Japanische Firma will erstes Solar-Frachtschiff bauen
Kooperation mit E.ON - Siemens erhält Milliardenauftrag für Windräder

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal