Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Solarenergie: Laut "Finanztest" werden Photovoltaikanlagen günstiger

Sonnenenergie  

"Finanztest": Solarstromanlage auf dem Dach lohnt sich

22.07.2009, 12:28 Uhr | lgs, t-online.de, AFP

Photovoltaikanlagen zahlen sich aus (Foto: imago)Photovoltaikanlagen zahlen sich aus (Foto: imago) Die Nutzung von Sonnenenergie wird für Verbraucher dank neuer Fördermöglichkeiten und günstigerer Anlagen attraktiver. Ein Solarkraftwerk auf dem Dach bringe steigende Renditen, berichtete die Zeitschrift "Finanztest" aus ihrer neuen Ausgabe. Hauseigentümer könnten mehr als sieben Prozent im Jahr erzielen.

Überblick - Die größten Energiekonzerne Europas
Testen Sie Ihr Wissen - Energie-Quiz
Video - Effizient heizen mit Wärmepumpen
Video - Strom aus der Wüste Afrikas

Preisrutsch bei Solarmodulen

Photovoltaikanlagen kosten der Zeitschrift zufolge nach einem Preisrutsch für Solarmodule derzeit zehn bis 20 Prozent weniger als Ende des vergangenen Jahres. Zudem erhielten Hauseigentümer erstmals auch eine Förderung für Solarstrom, den sie selbst verbrauchen. Durch neue Abschreibungsmöglichkeiten ließen sich zudem seit Jahresbeginn Steuern sparen, heißt es in dem Bericht.


Gewinne dank staatlicher Förderung

Laut Berechnungen von "Finanztest" machen Besitzer solch einer Solarstromanlage auf dem Dach dank staatlicher Förderung gute Gewinne - vorausgesetzt, das Dach wird nicht durch Bäume oder Nachbargebäude überschattet und ist möglichst nach Süden ausgerichtet.

Gute Rendite

Kostet eine Anlage beispielsweise 4000 Euro pro Kilowatt peak (kWp) und bringt sie einen jährlichen Stromertrag von 850 Kilowattstunden Strom pro kWp, beträgt die Rendite laut Berechnung von "Finanztest" 5,1 Prozent. Bekommt der Eigentümer die Anlage schon für 3750 Euro pro kWp und gewinnt er damit jährlich 950 Kilowattstunden Energie, steigt die Rendite auf 7,6 Prozent. Dies gelte bei einer Nutzungsdauer von gut 20 Jahren.



Normaler Bankkredit oder Förderdarlehen der KfW

"Finanztest" weist darauf hin, dass Eigentümer über ihre Hausbank ein Förderdarlehen der staatlichen KfW-Bank beantragen können. Mitunter sei es aber noch günstiger, einen normalen Bankkredit aufzunehmen.


Mehr Themen:
Solarenergie -
Sonnenstrom - Ökobranche erwartet Solarboom in Deutschland
Ökostrom - Mega-Projekt für Solarstrom aus der Wüste
Energie - Atomkraft dämpft Strompreise nicht


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal