Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Solarstrom boomt in Bayern

Private Solarstromanlagen  

Bayern: Boom beim Solarstrom

14.10.2009, 11:00 Uhr | AFP, t-online.de, adrivo.com

Solarstromanlagen lohnen sich vor allem in Gebieten mit viel Sonne. (Foto: Archiv)Solarstromanlagen lohnen sich vor allem in Gebieten mit viel Sonne. (Foto: Archiv) Der Boom beim Aufbau privater Solarstromanlagen in Bayern hat zur Überforderung der dortigen Netzbetreiber geführt. Trotz massiver Aufstockung des Personals, Überstunden und Samstagsarbeit würden die Betreiber beim Anschluss der neuen Photovoltaikanlagen an das Stromversorgungsnetz an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, teilte der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) in München mit. Deshalb müsse der VBEW davon ausgehen, dass nicht alle neuen Anlagen, die erst jetzt beim zuständigen Betreiber gemeldet werden, bis zum Jahreswechsel ihre Stromeinspeisezusage erhalten.

Anlagen sollten noch 2009 in Betrieb gehen

Die Überforderung der Netzbetreiber in Bayern kann die privaten Solarstromerzeuger viel Geld kosten. Denn nur wer seine Anlage noch in diesem Jahr offiziell in Betrieb nimmt erhält garantiert 20 Jahre lang bis zu 43 Cent für jede Kilowattstunde Strom, die er in das Netz einspeist. Wird die Anlage erst im Jahr 2010 in Betrieb genommen, reduziert sich die Vergütung um bis zu zehn Prozent.

Antragsflut kaum zu bewältigen

Der VBEW verwies darauf, dass Photovoltaikanlagen durch die gesunkenen Preise zum attraktiven Geldanlageobjekt geworden seien. Bevor eine Anlage an das Netz angeschlossen werden könne, müsse aber unter andere eine Netzverträglichkeitsprüfung gemacht werden. Immer häufiger müssten die Betreiber nach einer solchen Prüfung ihr Stromnetz ausbauen. Insbesondere in ländlichen und besonders sonnigen Gebieten Bayerns sei die Flut der Anträge auf Einspeisung nicht mehr zeitnah zu bewältigen.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal