Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

New York: Bürgermeister Bloomberg plant gigantischen Windpark vor Long Island

Erneuerbare Energien  

Bloomberg träumt von Windpark vor New York

16.12.2009, 10:35 Uhr | dpa / bab, t-online.de, dpa

Bürgermeister von New York will Mega-Windpark vor New York bauen (Foto: Reuters)Michael Bloomberg träumt von Windrädern vor New York (Foto: Reuters) Michael Bloomberg hat Großes vor. Wenn es nach dem New Yorker Bürgermeister geht, wird vor der Küste Long Islands einer der größten Windparks der Welt gebaut. Umgerechnet drei Milliarden Euro soll der Bau nach einem Bericht der "New York Times" kosten, doch ob das Projekt jemals realisiert wird ist fraglich. Denn neben der Finanzierung hat Bloomberg nämlich noch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen: den Bürgern seiner Stadt.

Testen Sie Ihr Wissen - Energie-Quiz
Video - Tüftler will Windenergie rentabel machen
Überblick - Die größten Energiekonzerne Europas
Kosten senken - Jetzt Strompreis für Ihren Haushalt vergleichen

Kaum Gegenliebe bei Bürgern

Wie bei vielen vergleichbaren Projekten in urbaner Umgebung gibt es auch in New York zahlreiche Gegner, die der Meinung sind, die Windräder verschandelten den Ausblick auf das Meer. An diesem Argument sind laut dem Zeitungsbericht früher schon ähnliche Projekte gescheitert. Kritik hagelte es zudem, weil der Bürgermeister seine zwei Privatjets in den Augen der Bürger verschwenderisch nutzt und dadurch selber nicht gerade zum Klimaschutz beitrage.



Visionär fühlt sich unverstanden

Für die Kritik am Projekt und der eigenen Person zeigte Bloomberg, der zurzeit den Kopenhagener Weltklimagipfel besucht, wenig Verständnis. "Ich verstehe einfach nicht, was dagegen einzuwenden ist. Wollen die Leute lieber auf ein Kohlekraftwerk gucken?", sagte Bloomberg und gab sich damit wieder einmal als Visionär. Denn es ist nicht der erste Vorschlag dieser Art. Mitte des Jahres schlug Bloomberg auf einer Klimakonferenz in Las Vegas vor, Windräder auf New Yorks Wolkenkratzern zu installieren. Ein Vorhaben, von dem ihm Experten dringend abrieten.

t-online.de Shop Originelle Weihnachtsgeschenke für Sie und IHN
t-online.de Shop Einkoch-/Heißgetränkeautomat
t-online.de Shop Waffel- und Crepes-Geräte

Weitere Maßnahmen in Planung

Während seines Besuchs in Kopenhagen informiert sich Bloomberg unter anderem über die Nutzung von Windkraft in Dänemark. Der Besuch dient laut Medienberichten jedoch nicht nur rein informativen Zwecken, denn die Pläne für den Bau der Anlage vor Long Island sollen laut "New York Times" bereits Anfang 2010 konkrete Formen annehmen. Dieses Mal macht Bloomberg also anscheinend ernst. Gleichzeitig plant die Stadt dem Bericht zufolge weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Erderwärmung. So soll unter anderem ein Gesetz zur besseren Isolierung von Häusern den CO2-Ausstoß New Yorks um rund fünf Prozent senken.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal