Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Stromanbieter machen das Wechseln schwer

Strompreis  

Stromanbieter machen das Wechseln schwer

17.03.2011, 15:15 Uhr | dapd, t-online.de, dapd

Stromanbieter machen das Wechseln schwer. Stromkunden können durch den Wechsel ihres Anbieters Geld sparen (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Erhöhungen der Stromkosten sollen niedriger ausfallen (Quelle: imago images)

Kein Internetzugang, kein Billigtarif: Das bekommen hunderttausende Verbraucher zu spüren, die Geld sparen und zu günstigeren Angeboten wechseln würden. Oftmals sind dabei auch Senioren betroffen - ob bei Strom und Erdgas, beim Telefonieren, bei der Auto- und Krankenversicherung, anderen Policen, Flugtickets oder Bahnfahrkarten. Das sorgt zunehmend für Unmut. Viele Rabatte gebe es nur noch online, bestätigt Holger Krawinkel vom Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv). Doch es geht auch ohne Computer.

Tarife müssen nicht für alle gleich zugänglich sein

Grundsätzlich gilt: Kein Energieversorger, Telefonkonzern und auch kein Versicherer ist dazu verpflichtet, allen Kunden alle Tarife und Angebote gleichermaßen zugänglich zu machen. "Sie können als freie Unternehmen nach eigenem Ermessen kalkulieren", betont Thomas Müller von "Finanztest".

Günstige Online-Offerten werden möglich, weil der Anbieter damit weniger Kosten hat: Der Interessent vor dem Bildschirm benötigt in der Regel wenig Beratung und bestätigt den Vertragsschluss per Mausklick. Die Rechnung wird dann nicht per Post, sondern per E-Mail verschickt. Das spart Personal ein, was als Rabatt weitergegeben wird.

Online-Vergleichsportale bieten auch Service per Telefon

Im Netz helfen Internet-Vergleichsrechner wie verivox.de, check24.de, tarifvergleich.de oder toptarif.de und andere bei der Suche nach günstigen Alternativen. Diese Vergleichsportale können Wechselwillige ohne Internetanschluss auch per Telefon erreichen: Die meisten haben kostenlose Service-Nummern für Menschen im Angebot, die keinen Computer zu Hause haben wie etwa Verivox unter 0800/8080 890 oder Check24 unter 0800/755 455 430.

Wer umsteigen will, braucht zum Vergleich aber immer seine Verbrauchsdaten und die Nummer des Zählers. Das steht alles in der letzten Jahresabrechnung. Damit können die Berater am Telefon gleich auf die Suche nach günstigeren Preisen gehen. Die Vertragsunterlagen werden in jedem Fall vom neuen Anbieter nach Hause geschickt. So kann sich jeder vor der Unterschrift noch einmal alles genau durchlesen.

Verbraucherschützer: Anruf lohnt sich

"Nur Mut", rät Verbraucherschützer Krawinkel. Der Papierkram sei überschaubar, die Ersparnis dafür immens für all die, die seit Jahr und Tag im gleichen Tarif sitzen - egal, ob bei Strom, Gas oder Telefon.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal