Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Ostsee-Pipeline: Gas-Pipeline Nord Stream offiziell eröffnet

Gas-Pipeline Nord Stream offiziell eröffnet

09.11.2011, 16:18 Uhr | dapd, dpa, dpa, dapd, t-online.de

Ostsee-Pipeline: Gas-Pipeline Nord Stream offiziell eröffnet. Offizielle Öffnung der Pipeline in Lubmin (Quelle: Reuters)

Offizielle Öffnung der Pipeline in Lubmin (Quelle: Reuters)

Ab sofort fließt russisches Erdgas nach Deutschland: Die umstrittene Ostsee-Pipeline Nord Stream ist offiziell in Betrieb gegangen. Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft drehten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Russlands Präsident Dmitri Medwedew in Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern symbolisch den Gashahn für den ersten Leitungsstrang auf.

Russisches Erdgas für Deutschland

Über eine Strecke von mehr als 1200 Kilometern transportiert die Pipeline fortan Erdgas aus sibirischen Gasfeldern nach Europa. Der Strang beginnt in der russischen Region Leningrad nahe der finnischen Grenze vor den Toren der Metropole Sankt Petersburg.

Vor rund 420 Gästen, darunter auch die Ministerpräsidenten Frankreichs und der Niederlande, François Fillon und Mark Rutte, bezeichnete Merkel das Projekt als ein Zeichen dafür, "dass wir auf eine sichere und belastbare Zusammenarbeit mit Russland in der Zukunft setzen".

Anzeige
Gaspreise vergleichen
der Gasrechner

Mit dem Gaspreisvergleich finden Sie unkompliziert den günstigsten Gas-Versoger.

Gas-Rechner

In der Energiepartnerschaft mit Moskau setze Nord Stream "neue Maßstäbe". Trotz aller Bemühungen, die Herkunft von Energie möglichst weit zu streuen, sei Russland doch "einer der Haupt-Partner für die europäische Energieversorgung", sagte die Kanzlerin.

So verläuft Nord Stream (Quelle: dpa)So verläuft Nord Stream (Quelle: dpa)

Größtes Infrastruktur-Projekt

Die Fertigstellung des ersten Leitungsstrangs nannte Merkel eine bemerkenswerte Leistung: "Die Bauarbeiten sind erstaunlich schnell vorangekommen." Dabei seien die berechtigten Interessen aller Ostsee-Anrainerstaaten berücksichtigt worden. Die Pipeline sei "das größte Energieinfrastrukturprojekt unserer Zeit" und beispielhaft für die Kooperation zwischen Russland und der EU.

Medwedew betonte, die Zusammenarbeit über Nord Stream sei "langfristig angelegt". Er sei sich außerdem "gewiss, dass Russland und die EU-Staaten noch viele exzellente Projekte haben werden, sowohl im Energiesektor als auch in vielen anderen Gebieten".

Zehn Prozent des europäischen Gases

EU-Energiekommissar Günther Oettinger betonte die Ausmaße des Pipeline-Projektes. Wenn die Leitung erst einmal komplett gebaut sei, gelangten zehn Prozent des Gases für Europa "in neuer Transportqualität" an ihr Ziel. Wenn der zweite Gasstrang im kommenden Jahr fertig ist, sollen über Nord Stream bis zu 55 Milliarden Kubikmeter Gas jährlich befördert werden.

Dies sind die Eigner von Nord Stream (Quelle: dpa)Dies sind die Eigner von Nord Stream (Quelle: dpa)

Betrieben wird die Pipeline von einem Konsortium, an dem der russische Gasriese Gazprom 51 Prozent hält. Zudem sind E.ON Ruhrgas und die BASF-Tochter Wintershall aus Deutschland, die niederländische Gasunie und der französische Energiekonzern GDF Suez beteiligt. Sie brachten 30 Prozent der 7,4 Milliarden-Euro-Investition auf. Den großen Rest stellten nach Angaben der Nord Stream AG 26 internationale Banken zur Verfügung. Den Vorsitz im Aufsichtsgremium bei Nord Stream, dem Aktionärsausschuss, hat Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD).

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal