Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Bayerns Wirtschaftsminister Zeil ist gegen die Ökosteuer

Bayerns Wirtschaftsminister ist gegen die Ökosteuer

23.12.2011, 14:57 Uhr | dpa, dapd, bv, dpa, dapd, t-online.de

Bayerns Wirtschaftsminister Zeil ist gegen die Ökosteuer. Gegen die Ökosteuer: Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) (Quelle: dapd)

Gegen die Ökosteuer: Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) (Quelle: dapd)

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) hat die Abschaffung der Ökosteuer gefordert. Hintergrund ist der zu erwartende Anstieg der Strompreise. "Für geboten halte ich eine Senkung oder besser noch die Abschaffung der Stromsteuer, die vor einem Jahrzehnt von der rot-grünen Bundesregierung eingeführt wurde", schrieb der FDP-Politiker in einem Gastbeitrag für die "Wirtschaftswoche" (Montag).

"Das erzieherische Ziel der Ökosteuer wird von dem bevorstehenden Preisanstieg ad absurdum geführt", heißt es weiter. Als Folge unter anderem des Atomausstiegs und des Ausbaus der erneuerbaren Energien und der Stromnetze werde in wenigen Jahren der Strompreis von jetzt rund 23 Cent pro Kilowattstunde auf mehr als 30 Cent steigen. "Hochgerechnet auf ein Jahr, sind das für einen Durchschnittshaushalt rund 250 Euro zusätzlich", schrieb Zeil.

Kosten der Energiewende im Auge behalten

Zeil sprach sich außerdem dafür aus, die Kosten für die Energiewende möglichst gering zu halten. So koste etwa die unterirdische Verlegung von Stromleitungen fünf Mal so viel wie die überirdische. Auch bei Umweltauflagen solle es eine "ausgewogene Balance zwischen Umwelt- und Akzeptanzaspekten und Wirtschaftlichkeit" geben, forderte der Minister.

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Bundeskanzlerin Angela Merkel appellierte derweil an die Bürger, sich dem Bau neuer Stromtrassen und Hochspannungsleitungen nicht zu widersetzen. Sie rufe alle Menschen auf, sich dem "nicht zu verweigern", sagte die CDU-Vorsitzende in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast.

Merkel wirbt für erneuerbare Energien

Beim Umstieg in das Zeitalter der erneuerbaren Energie sei es wichtig, dass der Strom auch wirklich dort ankomme, wo er gebraucht werde. "Man kann nicht sagen 'Ich möchte das Zeitalter der erneuerbaren Energien erreichen' und an jedem konkreten Projekt dann bei einer Bürgerinitiative mitmachen. Darüber werden wir in Zukunft auch noch viel sprechen müssen bei uns im Land", sagte Merkel.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe