Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Strompreise: Haushalte zahlen Gebührenerlass für die Industrie

Strompreise: Haushalte zahlen Gebührenerlass für die Industrie

13.08.2012, 11:03 Uhr | t-online.de, dapd

Strompreise: Haushalte zahlen Gebührenerlass für die Industrie . Verbraucher müssen mit erhöhten Stromkosten rechnen (Quelle: dapd)

Verbraucher müssen mit erhöhten Stromkosten rechnen (Quelle: dapd)

Weil die Regierung Ausnahmeregeln für Industrieunternehmen genehmigt hat, werden die Strompreise für kleinere Stromverbraucher im kommenden Jahr spürbar in die Höhe getrieben. Wie die "Frankfurter Rundschau" (FR) unter Berufung auf die Bundesnetzagentur berichtet, ist bislang für 178 Unternehmen die Befreiung von den sogenannten Netzentgelten genehmigt worden. Insgesamt würden aber vermutlich weit über 200 Unternehmen in den Genuss der Befreiung kommen - deutlich mehr als eingeplant.

Fast keine Netzgebühren für Unternehmen

Die seit August 2011 geltende Stromnetzentgeltverordnung befreit Unternehmen mit einem hohen Verbrauch fast komplett von den Netzgebühren - und das rückwirkend seit Anfang 2011. So müssen zum Beispiel Unternehmen, die mindestens 7000 Stunden pro Jahr am Netz hängen und mehr als zehn Millionen Kilowattstunden Strom verbrauchen, gar keine Netzentgelte mehr zahlen.

Die dort verloren gegangenen Beträge müssten nun über eine Umlage hauptsächlich von Kleinkunden getragen werden, die jährlich weniger als 100.000 Kilowattstunden Elektrizität verbrauchen.

Umlage zu niedrig

Die Bundesnetzagentur hatte die Umlage für Kleinverbraucher für das Jahr 2012 auf 0,151 Cent festgelegt. Damit sollten insgesamt 440 Millionen Euro an Vergünstigungen finanziert werden - wodurch 300 Millionen Euro auf die Ausnahmeregelung für die Industrie fallen. Doch diese 300 Millionen Euro sind nach Informationen der "FR" offenbar viel zu niedrig angesetzt. Die Netzagentur habe sich im Dezember vergangenen Jahres für diese Summe entschieden, als etwa 100 Anträge auf Netzentgeltbefreiung eingegangen waren.

Mittlerweile habe die Behörde, die dem Bundeswirtschaftsministerium untersteht, aber schon 192 Anträge erhalten - viel mehr, als erwartet. Im Oktober soll nun offiziell abgerechnet werden, dann müssen die Stromnetzbetreiber die Höhe der Umlage für das Jahr 2013 in Abstimmung mit der Bundesnetzagentur bekannt geben.

Umlage wird sich verdoppeln

Die Bundesnetzagentur hält sich jedoch bedeckt: "Eine genaue Abschätzung der zukünftigen Umlage ist aufgrund der zahlreichen noch nicht bearbeiteten Anträge derzeit noch nicht möglich", teilte eine Sprecherin auf Anfrage der Zeitung mit. Intern gehe man aber davon aus, dass die 300 Millionen Euro als viel zu niedrig festgesetzt sind und die Umlage schon im kommenden Jahr drastisch ansteigen werde. Und das wird Folgen haben: Die zu niedrigen Einnahmen aus dem Jahr 2012 müssten dann 2013 nachgeholt werden und damit doppelt in Rechnung gestellt werden.

Experten kritisieren das Gesetz

Auch die Opposition erwartet, dass die Begünstigungen der Regierung an die großen Industrieunternehmen für kleine und private Stromverbraucher richtig teuer werden. Bärbel Höhn, die Energieexpertin der Grünen, sagte dem Blatt: "Wir gehen davon aus, dass sich die Umlage mindestens verdoppeln wird."

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Deshalb forderte die Expertin, dass die Netzentgeltbefreiung "schleunigst abgeschafft" werden müsse - sie sei ungerecht und sachlich nicht gerechtfertigt. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen verurteilte die Netzentgeltbefreiung als beispiellose Dreistigkeit.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal