Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Postbank: Haushalte ächzen unter Energiekosten

Postbank: Haushalte ächzen unter Energiekosten

21.03.2013, 19:24 Uhr | t-online.de

Postbank: Haushalte ächzen unter Energiekosten . Viele deutsche Haushalte leiden unter den hohen Energiekosten (Quelle: imago images)

Viele deutsche Haushalte leiden unter den hohen Energiekosten (Quelle: imago images)

Die Energieausgaben deutscher Privathaushalte werden 2013 auf ein Rekordhoch zusteuern. Das geht aus einer Berechnung der Postbank hervor. Demnach werden die Ausgaben bereits zum vierten Mal in Folge ansteigen. Einschließlich der Kraftstoffausgaben werde die Marke erstmals 125 Milliarden Euro erreichen. "Der Treiber dieser Entwicklung ist nicht der Verbrauch, es sind die Preise", sagte Dr. Marco Bargel, Chefvolkswirt der Deutschen Postbank AG, laut einer Pressemitteilung.

Deutsche verbrauchen weniger Energie

Insbesondere der häusliche Verbrauch für Heizung, Beleuchtung und Haushaltsgeräte sei in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. "Bereinigt um Temperaturschwankungen sank der Energieverbrauch für das Wohnen im Jahr 2011 (Daten für 2012 liegen noch nicht vor) um 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr", berechnete die Postbank.

Ein Rückgang von 8,5 Prozent gegenüber 2010 wurde zudem beim Beheizen von Wohnraum, dem größten Verbrauchsposten bei privaten Haushalten, festgestellt. Im Vergleich zu 2005 sei der Verbrauch von Heizenergie um 13,4 Prozent gesunken. Dies sei bemerkenswert, weil in diesem Zeitraum sowohl die Zahl der Haushalte als auch die Wohnfläche gestiegen ist.

Auch gezielte Umbauten oder Förderprogramme hätten dazu beigetragen, den steigenden Energiekosten entgegenzuwirken. So hätten Hauseigentümer verstärkt in die Wärmedämmung ihrer Häuser investiert oder vermehrt Interesse an staatlichen Förderprogrammen gewonnen: Allein 2011 habe das Fördervolumen der KfW für den Bau oder den Erwerb von Energiesparhäusern 3,6 Milliarden Euro bertragen, berichtete die Postbank.

Weniger Gas- und Ölheizungen

Die Studie stellte zudem fest, dass steigende Preise bei Heizungsarten einen kontinuierlichen Rückgang von Gas- und Ölheizungen in Neubauten verursacht haben. Wurden im Jahr 2000 noch knapp 78 Prozent der Neubauten mit einer Gasheizung ausgestattet, betrug der Anteil 2011 nur noch 50 Prozent. Heizöl spiele zum Beheizen in neuen Häusern heute praktisch gar keine Rolle mehr, erklärte die Postbank weiter.

Doch im Gegenzug sei der Anteil von Wärmepumpen und Fernwärme in den vergangenen Jahren rapide angestiegen, wie aus den Berechnungen hervorgeht. Der Trend mit alternativen Heizmethoden dürfte sogar in den nächsten Jahren weiter zunehmen.

EEG-Umlage treibt Strompreis an

Als größter Preistreiber bei elektrischem Strom gilt die umstrittene EEG-Umlage. Für 2013 erwartet die Postbank demnach einen Anstieg des Strompreises um etwa zehn Prozent. Dennoch werde keine deutliche Reaktion von Verbraucherseite erwartet, da der Stromverbrauch trotz gestiegener Preise in den letzten Jahren sehr konstant geblieben ist. Zu erklären sei dies durch eine steigende Anzahl von Elektrogeräten.

Erneuerbare Energien mindern Abhängigkeit zu Rohstoffpreisen

"Allerdings sorgt die Hinwendung zu erneuerbaren Energiequellen langfristig dafür, dass die Abhängigkeit der Strompreise von den Rohstoffpreisen geringer wird", erklärte die Postbank. Letztendlich sollten sich "mit dieser stärkeren Entkopplung durch den Ausbau erneuerbarer Energien" die Energieausgaben der Privathaushalte nach und nach stabilisieren und die Gefahr eines jahrzehntelangen Anstiegs der Energieausgaben bannen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal