Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Razzia bei EnBW: Schmiergeld bei Russland-Geschäften?

Razzia bei EnBW wegen Russland-Geschäften

19.04.2013, 08:04 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Razzia bei EnBW: Schmiergeld bei Russland-Geschäften?. Bundesweit haben heute Fahnder den Energiekonzern EnBW ins Visier genommen (Quelle: dpa)

Bundesweit haben heute Fahnder den Energiekonzern EnBW ins Visier genommen (Quelle: dpa)

EnBW unter Korruptionsverdacht: Ermittler haben die Zentrale des Energiekonzerns sowie Privatwohnungen früherer und derzeitiger EnBW-Manager des Unternehmens durchsucht. Diese sollen Schmiergeld in Millionenhöhe an den russischen Unternehmer Andrej Bykow gezahlt haben.

Fahndung auch in Privaträumen

Neben der Zentrale in Karlsruhe und zwei weiteren Standorten seien die Privaträume von sieben Beschuldigten durchsucht worden, sagte der Sprecher der Mannheimer Staatsanwalt, Peter Lintz. Er bestätigte damit einen Bericht von "Spiegel Online". Die Namen der Manager, gegen die ermittelt wird, wollte Lintz nicht nennen.

Die Durchsuchungen der Privaträume seien "bundesweit" gewesen, konkrete Orte gab der Staatsanwalt nicht preis. Mehrere Dutzend Ermittler seien seit dem Morgen im Einsatz gewesen. Angaben zum sichergestellten Material konnte er zunächst nicht machen.

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Managern wird Steuerhinterziehung und Untreue vorgeworfen

Hintergrund der Untersuchungen ist die Korruptions-Affäre um Andrej Bykow. Die Staatsanwaltschaft ermittelt dazu seit dem vergangenem Jahr. Den ehemaligen und derzeitigen EnBW-Managern wird Steuerhinterziehung beziehungsweise Untreue vorgeworfen, die EnBW bestreitet diese. Bei dem Vorwurf der Untreue geht es um Geschäfte des Konzerns mit Bykow, die nicht ausreichend abgesichert gewesen sein sollen, wodurch dem Konzern ein Schaden entstanden sein soll.

Der Verdacht der Steuerhinterziehung gründet sich auf Zahlungen an Bykow, welche die EnBW zu Unrecht als Betriebsausgaben geltend gemacht haben soll. Bykow behauptet, er habe mit den Millionen "Landschaftspflege" in Russland betrieben, um der EnBW dort lukrative Gasgeschäfte zu ermöglichen. Das bestreitet der Energieversorger vehement. Solche "Spenden" hätten aber nicht als Betriebsausgaben geltend gemacht werden dürfen, erläuterte Lintz.

Konzern wollte 120 Millionen von Bykow

Die EnBW hatte über Jahre hinweg Deals in dreistelliger Millionenhöhe mit Bykow gemacht. Das Unternehmen wirft dem Russen vor, bei mehreren Verträgen keine oder keine ausreichende Gegenleistung erbracht zu haben, bekam vor Schiedsgerichten allerdings nur einen Teil der strittigen Summen zugesprochen. Ursprünglich wollte sich der Konzern 120 Millionen Euro von Bykow zurückholen.

Durchsuchungen wie die heutige gehören bei derartigen Ermittlungen zum Standard, machte Staatsanwalt Lintz deutlich. Dass sie gerade jetzt erfolgt seien, habe keinen konkreten Anlass gehabt. "Einen Überraschungseffekt gab es nicht mehr", sagte Lintz. Die EnBW betonte in einer Stellungnahme, sie unterstütze die Behörden bei den Ermittlungen. Dem Unternehmen sei an einer "vorbehaltlosen, umfassenden, absolut vollständigen und schnellen Klärung" der Sachverhalte gelegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe