Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Strompreise steigen an der Börse wegen zu wenig Sommerwind

Zu wenig Sommerwind: Strompreise steigen an der Börse

25.07.2013, 08:20 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Strompreise steigen an der Börse wegen zu wenig Sommerwind. Zu wenig Wind im heißen Sommer - Strompreise steigen (Quelle: dpa)

Zu wenig Wind im heißen Sommer - Strompreise steigen (Quelle: dpa)

Das windstille Sommerwetter treibt derzeit die Preise an der Strombörse in die Höhe, weil die meisten Windräder stehen. Wie "Focus Online" unter Berufung auf den Energie-Datendienst Point Carbon berichtete, erreichte der Strompreis am Spotmarkt (zur Lieferung am nächsten Tag) den höchsten Stand seit acht Wochen. Mit 51,50 Euro pro Megawattstunde wurde ein ähnlich hoher Preis an der deutschen Strombörse EEX zuletzt Mitte Mai ausgewiesen.

Bei gut 31 Gigawatt installierter Windkraft-Leistung in Deutschland wurde an diesem Mittwochmittag laut EEX mit rund 1000 Megawatt nur ein Bruchteil erzeugt. Gleichzeitig besteht hoher Strombedarf für Kühlung und Klimatisierung wegen der Hitze.

Auch weniger Solarstrom

Zugleich ging die Solarstrom-Erzeugung seit Wochenbeginn von rund 22 auf 16 Gigawatt (mittags zwölf Uhr) zurück - also etwa um die Tagesproduktion von sechs Atomkraftwerken. Vielfach war der Himmel am Mittwoch bewölkt. Von "auskömmlichen Preisen" (aus Sicht der Industrie) sei der Markt trotz des Preisanstiegs aber immer noch weit entfernt, sagte ein Sprecherin des Energiekonzerns RWE.

Preise müssten noch weiter steigen

Um eine durchgehende überschaubare Marge für die Kraftwerke zu erreichen, müssten die Preise auf etwa 55 bis 60 Euro pro Megawattstunde steigen, sagte ein Branchenfachmann. Die Industrie klagt seit Monaten über Verluste in der konventionellen Erzeugung mit Ausnahme der Braunkohle. Ein Sprecher des Öko-Instituts sagte, Deutschland exportiere weiter erheblich Strom vor allem in den Mittagsstunden. Von einem Strommangel sei das Land weit entfernt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019