Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Den richtigen Energieausweis zeigen lassen: So schätzen Sie Ihre Heizkosten richtig ein

Welcher Energieausweis zählt  

So schätzen Sie Ihre Heizkosten richtig ein

04.11.2013, 13:11 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Den richtigen Energieausweis zeigen lassen: So schätzen Sie Ihre Heizkosten richtig ein. Ein Blick auf den richtigen Energieausweis kann für Wohnungssuchende äußerst aufschlussreich sein (Quelle: imago/insadco)

Ein Blick auf den richtigen Energieausweis kann für Wohnungssuchende äußerst aufschlussreich sein (Quelle: imago/insadco)

Heizen wird immer teurer. Wer eine neue Wohnung sucht und auf Nummer sicher gehen will, der sollte auch einen Blick auf den Energieausweis des Gebäudes werfen. Doch Vorsicht: Manche Energiepässe sind nur bedingt aussagekräftig.

Verbrauchsausweis kaum relevant

Den Energieausweis gibt es in zwei Varianten. Von niedrigen Werten im sogenannten Verbrauchsausweis sollten sich Wohnungsinteressenten nicht in die Irre führen lassen, betont die Deutsche Energie-Agentur (dena) in Berlin. Denn diese Art von Energiepass zeige nur den durchschnittlichen Energieverbrauch über einen Zeitraum von drei Jahren an.

Dieser werde extrem von den persönlichen Gewohnheiten der Bewohner beeinflusst: Menschen, die wenig Zeit daheim verbringen und daher kaum heizen, verbrauchen weniger als andere, erläutert die dena. Aussagekräftiger ist daher der Bedarfsausweis. Dafür muss ein Experte die Heizung und die Bausubstanz des Hauses unter die Lupe genommen und den Energiebedarf unabhängig vom Nutzerverhalten berechnet haben.

Bedarfsausweis zeigt wichtige Werte

Der Bedarfsausweis umfasst zwei Werte. Der "Endenergiebedarf" zeigt an, wie viel Wärme zum Beheizen des Hauses erforderlich ist. Am Primärenergiebedarf lässt sich ablesen, wie viel Energie benötigt wurde, um diese Wärme zu erzeugen und zu transportieren.

Grundsätzlich enthält der dena zufolge jeder Energieausweis eine einfach abzulesende Farbskala. Eine Markierung im grünen Bereich bedeutet, dass die Nebenkosten eher gering sein dürften. Ist eine Stelle im tiefroten Feld gekennzeichnet, heißt das, dass der Energieverbrauch und damit die Kosten wahrscheinlich sehr hoch sind.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe