Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Richard Branson hat "Marshall-Plan": Milliardär will Stromerzeugung revolutionieren

Bransons "Marshall-Plan"  

Milliardär will Stromerzeugung revolutionieren

03.02.2014, 14:19 Uhr | t-online.de - sia

Richard Branson hat "Marshall-Plan": Milliardär will Stromerzeugung revolutionieren. Milliardär Richard Branson will für sauberen Strom in der Karibik sorgen (Quelle: imago/bpi)

Milliardär Richard Branson will für sauberen Strom in der Karibik sorgen (Quelle: imago/bpi)

Mit der Virgin Group hat Milliardär Richard Branson ein weltweites Imperium geschaffen. "Virgin Galactics", seine Firma für Weltraumtourismus, will Fluggäste sogar ins All befördern. Auch wenn der Brite diesen Plan noch nicht umgesetzt hat: Ihm gehen die Ideen nicht aus. Jetzt wolle er das Klima in seiner karibischen Wahlheimat retten, berichtet die "Welt". Dazu habe der 63-Jährige schon einen "Marshall-Plan" im Blick.

Der Hintergrund: 80 Prozent des Stroms, der in der Karibik verbraucht wird, wird dem Bericht zufolge alles andere als umweltfreundlich mit Dieselgeneratoren erzeugt. Auf seiner 300.000 Quadratmeter großen Insel Necker Island habe Branson den Wandel aber bereits eingeleitet. Andere Karibikinseln - darunter die British Virgin Islands, Dominica und Aruba - sollen folgen.

Die Villa des Milliardärs soll spätestens in einem halben Jahr umgerüstet sein - mit Doppelglasfenstern, Solarzellen und einem neuartigen Kühlsystem, schreibt die Zeitung. Der CO2-Ausstoß auf dem Eiland soll dadurch bis zu 90 Prozent reduziert werden.

Anzeige
Strompreise vergleichen
der Stromrechner

Finden Sie den günstigsten Stromanbieter aus Ihrer Region. Daten eingeben und vergleichen.

Strom-Rechner

Experten sollen "Marshall-Plan" austüfteln

Für die nächste Woche habe Branson Regierungschefs, CEOs und Aktivisten zu einer "Caribbean Challenge" auf Necker Island zusammengetrommelt. Mit von der Partie seien dann zudem der deutsche Botschafter, die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) und 50 Firmen. Gemeinsam sollen die Experten Lösungen für eine umweltschonende Stromversorgung austüfteln - eben einen "Marshall-Plan".

Richard Branson will laut der Zeitung auf diese Weise 40 Prozent seiner Energiekosten einsparen. Seine Vision: Rund 4,6 Millionen Menschen könnten nach den Angaben auf den Karibik-Inseln mit sauberem Strom versorgt werden. Außerdem könnten rund 88 Milliarden Dollar - die Summe, die dort für Diesel ausgegeben wird - für andere Projekte genutzt werden.

Der Unternehmer wittere darüber hinaus ein Milliardengeschäft für internationale Firmen, die ihre Lösungen für sauberen Karibik-Strom auch auf andere, schwer zugängliche Standorte übertragen könnten, heißt es in dem Bericht.

Deutschland hat in China für Verwirrung gesorgt

Die Bundesrepublik sieht der Milliardär im Übrigen in puncto Energieerzeugung nicht nur als Vorbild. "Deutschland hat mehr getan als die meisten anderen Länder", zitiert die "Welt" Branson. Die Energiewende habe aber etwa in China für Irritationen gesorgt. "Die Nuklearenergie muss auch in Zukunft eine Rolle spielen, wenn wir die Kohlenstoffdioxid-Emissionen verringern wollen", sagte er der Zeitung.

Anzeige
Gaspreise vergleichen
der Gasrechner

Mit dem Gaspreisvergleich finden Sie unkompliziert den günstigsten Gas-Versoger.

Gas-Rechner

Sir Richard Charles Nicholas Branson zählt im Übrigen zu den "Milliardären aus dem Nichts". Er war Legastheniker und verließ die Schule ohne Abschluss. Im Jahr 1970 gründete er sein erstes Unternehmen, das den Namen Virgin trug und Schallplatten versandte. Der 63-Jährige verfügt gemäß dem US-Magazin "Forbes" über ein geschätztes Vermögen von 4,6 Milliarden US-Dollar.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal