Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

"Wirtschaftswoche": Prokon-Gründer Rodbertus vor Privatinsolvenz

Mail an Anleger  

Prokon-Gründer Rodbertus vor Privatinsolvenz

21.09.2014, 11:47 Uhr | t-online.de

"Wirtschaftswoche": Prokon-Gründer Rodbertus vor Privatinsolvenz. Carsten Rodbertus einen Tag nach der Insolvenz von Prokon im Januar 2014. Inzwischen steht er angeblich selbst vor der Privatinsolvenz (Quelle: dpa)

Carsten Rodbertus einen Tag nach der Insolvenz von Prokon im Januar 2014. Inzwischen steht er angeblich selbst vor der Privatinsolvenz (Quelle: dpa)

Der Gründer und langjährige Chef des Windanlagenbauers Prokon, Carsten Rodbertus, steht nach eigenen Angaben vor der Privatinsolvenz. "Zu meiner Privatinsolvenz gibt es voraussichtlich keine Alternative", schrieb Rodbertus am 19. September in einer E-Mail an die Prokon-Anleger. Das berichtet die "Wirtschaftswoche", der die Mail nach eigenen Angaben vorliegt.

"Immer mehr Anleger werden durch Beratungen der Anlegeranwälte motiviert, mich privat auf Schadenersatz zu verklagen", heißt es demnach weiter. Gleichzeitig betone Rodbertus, er habe sich nie persönlich bereichert, sondern ebenfalls "alle meine Ersparnisse und meine vollständige Rente bei Prokon in Genussrechten angelegt." Die Privatinsolvenz sei deshalb noch nicht eingeleitet worden, weil er seinen Wohnsitz verlegen wolle, so Rodbertus.

Prokon-Anleger bangen um ihr Geld

Prokon hatte Genussrechte ausgegeben, die mit bis zu acht Prozent jährlich verzinst wurden. Mit dem Geld plante, baute und betrieb das Unternehmen Windparks. Etwa 75.000 Anleger vertrauten der Firma insgesamt 1,4 Milliarden Euro an. Prokon musste im Januar 2014 Insolvenz anmelden, nachdem es zuvor in eine finanzielle Schieflage geraten war. Im Juli hatte es eine Gläubigerversammlung gegeben.

Die "Norddeutsche Rundschau" berichtete Anfang September, der Insolvenzverwalter habe eine positive Bilanz zu Prokon gezogen. 300 Arbeitsplätze seien gesichert worden und das Unternehmen könne voraussichtlich Mitte 2015 aus der Insolvenz entlassen werden.

Rodbertus gibt nicht auf

Laut "Wirtschaftswoche" wirbt Rodbertus bereits wieder für ein Unternehmen, das Kapital bei Anlegern einwerben will. Rodbertus unterstützt demnach als Berater eine Gesellschaft, die bereit sei, "den Weg von Prokon fortzusetzen".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal