Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

So viel zahlen Verbraucher für die Energiewende

Stromkunden müssen blechen  

So viel zahlen Verbraucher für die Energiewende

24.08.2015, 11:19 Uhr | rtr, t-online.de

So viel zahlen Verbraucher für die Energiewende. Für die Energiewende müssen die deutschen Verbraucher tief in die Tasche greifen. (Quelle: dpa)

Für die Energiewende müssen die deutschen Verbraucher tief in die Tasche greifen. (Quelle: dpa)

Die Energiewende kommt die deutschen Stromkunden teuer zu stehen. Die Kosten dafür belaufen sich auf 28 Milliarden Euro pro Jahr, wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) berichtet. Für einen Haushalt mit einem Stromverbrauch von 3500 Kilowattstunden fallen demnach zusätzlich 270 Euro pro Jahr an.

"Die Berechnungen machen klar, mit welchen Kosten die Energiewende wirklich verbunden ist", kommentierte Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie, die Zahlen. "Unternehmen fürchten, dass sie sogar noch weiter steigen", sagte er der Zeitung.

"Bedrohlicher Standortnachteil"

Auch Koalitionspolitiker sehen Handlungsbedarf: "Insgesamt muss die Große Koalition noch mal nacharbeiten", sagt Carsten Linnemann, Chef der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Union. "Die Folgen der Energiewende entwickeln sich zu einem bedrohlichen Standortnachteil, der Investoren abschreckt und Arbeitsplätze kostet."

Strom-Rechner
AnzeigeStrompreisvergleich
Strompreise vergleichen mit

Jetzt PLZ eingeben und bis zu 800 € sparen


Die deutschen Energieversorger stöhnen ebenfalls unter der Energiewende. Deshalb wollen sie bundesweit 57 konventionelle Kraftwerke abschalten, wie "Bild" unter Berufung auf die neue Zahlen der Bundesnetzagentur berichtet. Das seien neun mehr als noch zu Jahresbeginn. Als Grund nennen die Betreiber die fehlende Rentabilität im Zuge der Energiewende.

Versorgungssicherheit wäre gefährdet

Wegen dieses Vorhabens der Versorger ist der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) sehr besorgt und warnt vor Problemen für die Versorgungssicherheit. BDEW-Hauptgeschäftsführerin Hildegard Müller sagte der Zeitung: "Die Lage für Bestandskraftwerke spitzt sich immer weiter zu. Und auch im Kraftwerksneubau droht eine Eiszeit: Jede zweite geplante Anlage steht auf der Kippe."

Bei seiner Kalkulation der Energiewende-Kosten hat das IW neben den Ausgaben für die Förderung erneuerbarer Energien auch die Kosten für den Netzausbau berücksichtigt. Auch die jüngsten Beschlüsse zur zusätzlichen Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung und zum Aufbau einer Kapazitätsreserve gingen in die Berechnung mit ein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe