Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Geldanlage >

Vorsicht: Abzocke bei Online-Krediten

Vorsicht: Abzocke bei Online-Krediten

11.01.2012, 07:31 Uhr | dapd, dpa-tmn, t-online.de - new, t-online.de, dapd, dpa-tmn

Vorsicht: Abzocke bei Online-Krediten. Online-Banken haben die Kunden schnell am Haken (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Online-Banken haben die Kunden schnell am Haken (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unkompliziert und zu attraktiven Konditionen Geld im Internet leihen? Das versprechen viele Banken vollmundig. Dahinter steckt nicht selten reine Abzocke. Laut einer Überprüfung der EU-Kommission führen Banken mit ihren Online-Angeboten für Privatkredite die Verbraucher systematisch hinters Licht.

Auf 70 Prozent der entsprechenden Websites werden entscheidende Informationen zurückgehalten, etwa über die tatsächlichen Kreditkosten. Das geht aus einer von der EU-Kommission vorgestellten Überprüfung hervor. Der Kunde sei oft der Dumme, weil die Kredite teurer seien, als bei Vertragsabschluss ersichtlich, stellte Verbraucherkommissar John Dalli in Brüssel fest.

Behörden klären nicht genügend auf

In Deutschland wurden 26 Anbieter - in der Regel Banken - überprüft. 20 fielen durch, weil sie die europäischen Rechtsvorschriften verletzen. Doch obwohl durch die regelwidrige Abzocke Tausende Verbraucher Geld verlieren, werden die verantwortlichen Kreditgeber weder von der EU noch von der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) benannt, geschweige denn ihre Websites geschlossen. "Das untersagt uns die Vertraulichkeitsvorschrift", sagte BaFin-Sprecher Sven Gebauer.

Die Behörde forderte lediglich die Interessenvertreter der Kreditwirtschaft auf, "ihre Mitglieder zu ermahnen", die Gesetze einzuhalten. Zudem gehe die Wettbewerbszentrale "einzelnen Verstößen" nach, heißt es in einer Pressemitteilung. Doch erst im Herbst erwartet die EU-Kommission einen neuen Bericht aus den Mitgliedsstaaten, ob die Missstände tatsächlich abgestellt worden sind. Bis dahin tappen die Verbraucher im Internet weiter im Dunkeln.

Kunden teilweise gezielt getäuscht

In anderen EU-Ländern sieht es genau so düster aus wie in Deutschland: In Österreich rasselten sechs von zehn Anbietern durch, in Großbritannien 38 von 47. Nach Dallis Angaben werden dabei nicht nur Informationen wie Art und Höhe der Zinsen oder Abschlussgebühren zurückgehalten. Bei 20 Prozent der beanstandeten Kreditangebote würden die Kunden sogar gezielt getäuscht, sagte der Kommissar. Etwa, indem Kosten für die anfallende Pflichtversicherung schlicht unterschlagen würden. Ein sinnvoller Vergleich verschiedener Angebote sei deswegen oft unmöglich.

Der Markt ist gewaltig: Für das Jahr 2010 geht es laut EU um Beträge von 600 Milliarden Euro. Außer ihrer allgemeinen Warnung an die Verbraucher unternimmt die Kommission bis auf weiteres aber nichts gegen die illegalen Praktiken. "Das liegt in der Verantwortung der Mitgliedsstaaten", sagte Dalli. Zwar könnten diese Geldstrafen verhängen, wenn die Missstände nicht korrigiert werden. Aber dahin scheint es noch ein langer - und für die Verbraucher teurer - Weg.

Tipp: Unbedingt auf den effektiven Jahreszins achten

Verbraucher sollten bei den angebotenen Krediten im Internet auf versteckte Zusatzkosten achten. Die wichtigste Kennziffer zum Vergleich der Kreditkonditionen sei der effektive Jahreszins, erklärt Stefanie Laak von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. In diesen Zinssatz flößen alle relevanten Kosten ein. Muss für den Kredit zum Beispiel verpflichtend eine Versicherung abgeschlossen werden, müssten auch diese Kosten im effektiven Jahreszins enthalten sein. Die Verbraucherschützerin weist allerdings darauf hin, dass Verbraucher ohnehin die genauen Konditionen im Kreditvertrag überprüfen sollten - und nicht nur die Werbung dafür. Es sei immer die Frage, ob man eine Kreditversicherung wirklich braucht - denn Pflicht ist sie ist oft nicht. Manche Anbieter erweckten aber genau diesen Eindruck.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal