Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenGeld & VorsorgeGeldanlage

Koi-Karpfen: Züchten Sie Ihre eigene Geldanlage


Koi-Karpfen: Züchten Sie Ihre eigene Geldanlage

oh (CF)

18.11.2013Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Die Wertsteigerung von Kois kann enorm sein
Die Wertsteigerung von Kois kann enorm sein (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für ein VideoBallon: Geheimdienstinformationen enthülltSymbolbild für einen TextNach Witz: Lottokönig kontert LindnerSymbolbild für einen TextPrächtiges Winterwetter endet bald
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Auf der Suche nach exotischen Geldanlagen in Sachwerten haben Investoren mittlerweile auch Koi-Karpfen entdeckt. Sind die seltenen Zuchtfische tatsächlich ein Renditegarant?

Auf der Suche nach den Champion-Kois

Der Nishikigoi ist eine besondere Zuchtform des Karpfens, der seine Ursprünge im asiatischen Raum hat. Allein in China blickt die Züchtung der edlen Fische auf eine über 2.500 Jahre alte Tradition zurück.

Die Tiere sind oftmals mit einer ganz besonderen Schönheit gesegnet und drehen majestätisch und ganz entspannt ihre Runden im Teich. Prämierte Exemplare – sogenannte Champion-Kois – wechseln in Züchterkreisen nicht selten für sechsstellige Beträge den Besitzer. Vielversprechende Koi-Karpfen jungen Alters (Tategois) können dagegen schon für 100 bis 200 Euro erstanden werden.


Diese Anlagemöglichkeiten gibt es

Zufriedener Bankier
Aktie
+5

Das geschulte Expertenauge kann ungefähr abschätzen, ob ein Tategoi das Potenzial für einen Champion-Koi hat. Deuten Faktoren wie Kopf- und Körperform darauf hin, könnte sich eine Geldanlage lohnen.

Großer Zuchtaufwand

Der Markt für Koi-Karpfen ist in Europa sehr überschaubar. Die meisten Tiere aus hiesiger Zucht kommen ursprünglich aus Japan. Im Land der aufgehenden Sonne stehen die schönen Tiere für Tapferkeit und Erfolg. Als Teil der nationalen Identität haben sie dort die wohl weltweit größte Gefolgschaft.

Wer ernsthaft in Koi-Karpfen investieren möchte, muss dementsprechend ein wachendes Auge auf den japanischen Markt behalten, was allein schon aufgrund der Sprachbarriere häufig ein großes Problem darstellt.

Eine weitere Anforderung ist die Zucht, die viel Fingerspitzengefühl, Geduld und fachliche Expertise erfordert. Kurzfristige Renditen sind mit den Prachtkerlen nicht realistisch, da ein Tategoi erst nach Jahren sein Potenzial entfalten kann. Ein großer Teich für etwa 15.000 Liter Wasser ist genauso eine Voraussetzung wie gutes Futter.

Tiere aus dem Zoofachhandel taugen kaum für die Geldanlage, da es sich dabei um aussortierte Exemplare handelt. Entsprechend müssen Sie direkt von den Profis in Asien importieren. Die Selektion der Jungtiere findet traditionell im November statt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neue Funktionen für "Girocard 4.0" kommen
China
Ehe










t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website