Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Versicherungen > Kfz-Versicherung wechseln >

Versicherungswechsel - Worauf Sie achten sollten

Versicherungswechsel: Worauf Sie achten sollten

01.03.2012, 09:31 Uhr | nb (CF)

Alljährlich dreht sich im Herbst das Karussell beim Versicherungswechsel. Eine günstigere Prämie bedeutet aber nicht eine bessere Versicherung

Beim Versicherungswechsel die Unterschiede der Versicherer beachten

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Autoversicherung zu teuer ist, und Sie den Versicherer wechseln möchten, können Sie Ihren Vertrag bis spätestens 30.11. eines Jahres kündigen. Die Kündigung sollten Sie aber erst nach Deckungszusage durch den neuen Versicherer abschicken. In der Haftpflichtversicherung muss Sie der neue Versicherer annehmen, in der Fahrzeugversicherung, der Kasko, kann er Sie ablehnen.

In der Haftpflichtversicherung ist die 100Millionen-Deckung auf jeden Fall ratsam. Darüber hinaus ist dann noch zu beachten, wie hoch der Versicherer im Einzelfall leistet.

Versicherungen bieten heutzutage verschiedene Stufen im Versicherungsschutz an. Die gängigen Bezeichnungen lauten Basis, Standard und Komfort. Die Unterschiede liegen in den Deckungseinschlüssen und dadurch natürlich im Preis. Wenn Sie ein Fahrzeug haben, dass noch sehr jung ist, beachten Sie beim Versicherungswechsel die Klauseln der Vollkasko. Es gibt Anbieter, die den Neupreis des Fahrzeuges nur in den ersten sechs Monaten erstatten, andere dagegen innerhalb der ersten 24 Monate. Bei der Vollkasko können Sie die Prämie reduzieren, wenn der Versicherer die Werkstatt selbst aussucht. Das klingt verlockend, kann aber Folgen für die Herstellergarantie haben.

Kfz-Versicherung: Der reine Preisvergleich ist tückisch

Versicherer machen natürlich mit dem günstigsten Angebot Werbung. Dass bei diesen Basis-Tarifen die Leistungen entsprechend geschmälert sind, ist nur natürlich. Ausser dem Fahrzeug und Ihrem Wohnort gibt es noch zahlreiche weitere Faktoren, die die Prämie einer KFZ-Versicherung beeinflussen.

Je mehr Fragen hinsichtlich Ihres Umfeldes und den Gewohnheiten zum Autofahren gestellt werden, um so besser. Manchmal rechnet sich die Anschaffung einer Bahncard, auch wenn man sie nicht nutzt. Der Rabatt auf die Prämie kann den Preis der Bahncard übersteigen. Wenn Sie solche Feinheiten beim Versicherungswechsel beachten, können Sie ohne Leistungseinbußen wirklich Geld einsparen. (Fahrerschutzversicherung: Lohnt der zusätzliche Schutz?)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal