Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld & Vorsorge > Finanztipps > Sparbuch >

Banksparplan: Häufig lukrativer als sein Ruf

Geldanlage  

Banksparplan: Häufig lukrativer als sein Ruf

28.11.2013, 14:32 Uhr | ls (CF)

Noch immer sind die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise spürbar. Konservative und eigentlich totgeglaubte Geldanlagemodelle wie der Banksparplan gewinnen im Zuge dessen wieder an Bedeutung.

Der Ruf nach mehr Sicherheit

Der Banksparplan scheint längst ausgedient zu haben, empfehlen die Banken doch längst Tagesgeld, flexibles Festgeld oder moderne Sparpläne mit Fondsbindung. Verbraucher, die auf der Suche nach einer langfristigen Geldanlage sind, sollten hier allerdings nicht vorschnell urteilen: Erstaunlicherweise können konservative Banksparpläne am Ende des Tages mehr Rendite abwerfen als Fondssparpläne. Letztere sollen auf 10 oder 15 Jahre überdurchschnittlich wachsen und auch größere Kursschwankungen überstehen.

Die Realität belehrte Banken und Verbraucher zugleich eines Besseren: Seit der Weltwirtschaftskrise spielen die Märkte stellenweise verrückt. Die Renditen von Fondssparplänen schwinden im Zuge dessen genauso wie das Vertrauen der Anleger.

Banksparpläne überflügeln Fondsmodelle 

Risikoaverse Sparer finden in wirtschaftlich unsicheren Zeiten im guten, alten Banksparplan eine durchaus lohnenswerte Alternative. Beim klassischen Banksparplan werden monatlich feste Beträge angespart, die von dem jeweiligen Kreditinstitut anschließend überaus konservativ und damit weitgehend krisensicher angelegt werden. Das Modell spielt vor allem in der privaten Altersvorsorge nach wie vor eine wichtige Rolle.

Dass die Rendite von Banksparplänen grundsätzlich durchschnittlich ist, bleibt ein weit verbreiteter Irrglaube: Angebote mit einer Laufzeit von zehn Jahren pendeln sich aktuell bei drei bis vier Prozent ein – ein Kurs, der auch mit den besten Festgeldangeboten sehr gut mithalten kann. Für Sparer, die eine Geldanlage über 15 Jahre in Erwägung ziehen, können die Gewinne nochmal deutlich wachsen. Der mögliche Mehrertrag kann im Vergleich zu einem Fondssparplan mit europäischen Papieren unter dem Strich bei mehreren Tausend Euro liegen. 

Sofern ein solches Modell für Sie grundsätzlich infrage kommt, sollten Sie das besagte Thema Festgeld nicht gänzlich außer Acht lassen: Zehnjährige Festgeldangebote können je nach Anbieter leicht über dem Banksparplan liegen. Eine monatliche Zinsauszahlung als Option kann den Jahresertrag drücken, spart jedoch die Abgeltungssteuer.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal