Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Steuern >

Steuerfalle für gesetzlich versicherte Gutverdiener

Steuerfalle für gesetzlich versicherte Gutverdiener

18.02.2011, 15:41 Uhr | dpa-tmn, bv, dpa-tmn, t-online.de

Steuerfalle für gesetzlich versicherte Gutverdiener. Steuererklärung 2010: Freiwillig gesetzlich versicherte Arbeitnehmer müssen aufpassen (Foto: imago)

Steuererklärung 2010: Freiwillig gesetzlich versicherte Arbeitnehmer müssen aufpassen (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Angestellte, die freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung sind, müssen bei der Steuererklärung für 2010 besonders genau aufpassen. Sonst drohe ihnen ein steuerlicher Nachteil von bis zu 1000 Euro, erklärte Uwe Rauhöft vom Neuen Verband der Lohnsteuerhilfevereine in Berlin. Grund sind fehlerhafte Lohnsteuerbescheinigungen der Arbeitgebers.

Das Problem betreffe die Beiträge für Kranken- und Pflegeversicherung, so Rauhöft. Diese können 2010 zum ersten Mal in voller Höhe steuerlich geltend gemacht werden. Bei freiwillig Versicherten werde allerdings in der Lohnsteuerbescheinigung nur der Arbeitgeberanteil ausgewiesen.

Angaben notfalls selbst korrigieren

Betroffene Arbeitnehmer sollten die Beträge in ihrer Steuererklärung daher selbst korrigieren, riet der Steuerexperte. In den Zeilen 12 und 15 der Anlage Vorsorgeaufwand müssten die gesamten Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge eingetragen werden. Zudem sollte der Steuerbescheid für 2010 besonders genau überprüft werden.

Betroffen sind nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums rund 4,5 Millionen Arbeitnehmer, die mit ihrem Verdienst über der Beitragsbemessungsgrenze liegen. Sie könnten sich auch privat krankenversichern. Das Bundesfinanzministerium empfahl den Arbeitgebern, die Daten zu korrigieren und erneut zu übermitteln - "wenn dies wirtschaftlich zumutbar erscheint".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Steuern

shopping-portal