Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Geldanlage >

Die miesen Zinstricks der Banken

Tagesgeld  

Die miesen Zinstricks der Banken

27.01.2009, 15:03 Uhr | cs, dpa-tmn, t-online.de

Vorsicht vor Lockangeboten von Banken (Foto: Archiv)Vorsicht vor Lockangeboten von Banken (Foto: Archiv) Banken kämpfen in Zeiten der Krise um die Einlagen ihrer Sparer und setzen dabei mitunter auf zweifelhafte Lockangebote. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen schlägt Alarm: Viele derzeit beworbene Sparkonten hätten eine Menge Haken und Ösen. So klängen die Werbeaktionen zwar oft attraktiv - sie seien aber an zahlreiche, oft kaum zu erfüllende Bedingungen geknüpft.

Bankgeschäfte per Internet - Sicherheit beim Online-Banking
Ratgeber - Ihre Rechte als Verbraucher
Video - Sicheres Online-Shopping

Tagesgeldzins an Bedingungen geknüpft

Den Verbraucherschützern zufolge köderten zur Zeit viele Banken Neukunden mit hohen Tagesgeldzinsen. Dabei sei Vorsicht geboten. Anleger sollten die Angebote intensiv prüfen, denn im Kleingedruckten steckten oft Fallstricke. So sei der Tagesgeld-Zins von acht Prozent bei der DAB Bank lediglich Neukunden vorbehalten, und zusätzlich müsse dafür ein Wertpapier-Depot eröffnet werden. Wer dann außerdem nicht bis zum 15. März Wertpapiere von einer anderen Bank auf das Depot überträgt, erhalte einen verminderten Zins von 5,5 Prozent. Acht Prozent gibt es erst ab einem Depotübertrag in Höhe von 100.000 Euro, und das auch nur für die Höchstsumme von 30.000 Euro und befristet bis zum 1.7.2009. Dann gibt es magere drei Prozent.

Angebote oft zeitlich begrenzt

Bei Cortal Consors gelte ein attraktiver Tagesgeld-Zins von sechs Prozent nur dann, wenn das Guthaben 25.000 Euro nicht übersteigt. Außerdem sei das Angebot auf sechs Monate befristet und an eine Wertpapierübertragung von mindestens 6000 Euro gebunden. Wer mit solchen Lockangeboten langfristig einen hohen Zins bekommen will, muss sich häufig eine neue Bank suchen, warnen die Verbraucherschützer - und das Geld entsprechend häufig umschichten.

Bank mit verlässlichen Konditionen suchen

Zusätzlichen Aufwand verursache das Umschichten der Freistellungsaufträge. Es sei daher sinnvoll, sich eine Bank zu suchen, die über Jahre hinweg bei den Standardkonditionen zu den guten Anbietern zählt.

Mehr Themen:
Ratgeber - Gut gerüstet ins neue Sparjahr
Kontoführung - Spartipps für Sparfüchse
Kredite - Pfandleiher haben Hochkonjunktur
Top 30 Anbieter - Festgeld
Die besten Konten - Festgeld
Top 30 Anbieter - Tagesgeld
Die besten Konten - Tagesgeld

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal