Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Geldanlage >

Augen auf bei der Zinsanlage

Tagesgeldkonto  

Augen auf bei der Zinsanlage

21.04.2009, 15:37 Uhr | Sebastian Knoppik, dpa-tmn , t-online.de

Vor allem ausländische Banken locken deutsche Sparer mit Top-Zinsen (Quelle: imago images)Vor allem ausländische Banken locken deutsche Sparer mit Top-Zinsen (Quelle: imago images) Die Anlagezinsen sind derzeit auf einem Tiefstand angelangt. Wer sein Geld auf einem Tagesgeldkonto parken möchte, bekommt meist nur magere Zinsen - im Schnitt knapp 2,5 Prozent. Es gibt aber Ausnahmen: Ausländische Banken versuchen mit attraktiven Zinssätzen deutsche Kunden zu ködern. Doch Vorsicht ist angebracht: Anleger sollten die Angebote genau prüfen, bevor sie ihr Geld einzahlen. Denn das Beispiel der isländischen Kaupthing-Bank zeigt die Gefahren eines vermeintlich sicheren Investments.

Bankgeschäfte per Internet - Sicherheit beim Online-Banking
Ratgeber - Ihre Rechte als Verbraucher

Geld möglichst in Deutschland lassen

Denn die Kunden der Kaupthing-Bank bangen immer noch um ihr Geld. Das Institut hatte im vergangenen Jahr mit Top-Zinsen massenhaft Anleger gelockt. Deshalb empfiehlt Finanzexperte Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Anlegern, ihr Geld möglichst in Deutschland zu lassen. Er räumt allerdings ein, dass es auch bei deutschen Banken keine absolute Sicherheit gibt. Generell sei es bei der Wahl einer Bank wichtig, dass für sie die deutsche Einlagensicherung gilt.

Bis zu 20.000 Euro sind gesichert

 Hierzulande ist gesetzlich ein Mindestschutz von 90 Prozent der Anlagesumme vorgeschrieben, maximal aber 20.000 Euro. Die deutschen Privatbanken sind zusätzlich durch den Einlagensicherungsfonds abgesichert, der eine Entschädigung in theoretisch unbegrenzter Höhe garantiert. Wenn im schlimmsten Fall das Bankensystem zusammenbrechen sollte, dürfte aber auch diese Sicherung nicht greifen. Sparkassen und Genossenschaftsbanken stehen im Fall einer Pleite füreinander ein.

Attraktive Angebote ausländischer Banken

 Die besten Tagesgeld-Angebote gibt es derzeit allerdings bei Banken, die nicht der deutschen Einlagensicherung unterliegen. er Finanzberatung FMH zufolge bietet der niederländische Anbieter NIBC Direct mit einem Zinssatz von 4,8 Prozent zur Zeit die höchsten Zinsen. Der Durchschnitt liegt den Angaben zufolge für eine Anlage von 50.000 Euro lediglich bei 2,49 Prozent. Für geringere Anlagesummer ist er sogar noch niedriger.

VW-Banken bieten vier Prozent

 Auf Platz zwei der FMH-Rangliste folgt die britische Bank of Scotland, die derzeit einen Zins von 4,5 Prozent anbietet. Ebenfalls 4,5 Prozent Zinsen bekommen Anleger bei den niederländischen Anbietern Akbank und Credit Europe Bank. Die ersten deutschen Banken unter den Top-Anbietern sind die Volkswagen- und die Audi-Bank mit jeweils 4,0 Prozent.

Einlagensicherung im Ausland

 Europäische Staaten bieten ähnlich wie Deutschland ebenfalls eine Absicherungen der Ersparnisse an. Diese liegen in den Niederlanden, Österreich und Luxemburg bei 20.000 Euro pro Anleger, in Großbritannien bei umgerechnet derzeit etwa 53.000 Euro, erläutert FMH-Chef Max Herbst. Wer unter diesen Grenzen bleibt, habe nichts zu befürchten. Im Zuge der Finanzkrise gibt es in einigen Ländern allerdings für einen bestimmten Zeitraum höhere Staatsgarantien für das angelegte Geld.

Niederlande garantiert für das Geld

 In den Niederlanden beispielsweise steht die Regierung je Kunde für bis zu 100.000 Euro zu 100 Prozent ein. Nach Angaben von Herbst kann man sich auf diese Garantien auch verlassen: "Ich bin der Überzeugung, dass der holländische Staat genau so sicher ist wie der deutsche." Nicht alle Experten teilen diesen Optimismus mit Blick auf Staatsgarantien für Geldanlagen.

Risiken im Ausland

 Die Stiftung Warentest rät etwa dazu, im Ausland höchstens bis zu der Summe anzulegen, die bereits vor der Krise garantiert war. Verbraucherschützer Nauhauser ist grundsätzlich bei der Anlage im Ausland skeptisch: "Jeder Sicherung ist nur so viel wert, wie der Garantiegeber sie einhalten kann." Das sei nicht in allen Ländern sicher: "In Österreich hat man sehr viele Kredite nach Osteuropa vergeben. Das bedeutet zusätzliche Risiken."

Hoher bürokratischer Aufwand

 Auch für Großbritannien liege ein hohes Risiko auf der Hand: "Die Wirtschaft ist sehr stark durch das Finanzsystem geprägt." Für die Niederlande sieht der Verbraucherschützer zwar solche besonderen Gefahren nicht. Es sei aber grundsätzlich unsicherer, sein Geld im Ausland statt in Deutschland anzulegen: "Im Fall der Pleite der jeweiligen Bank ist es ein höherer bürokratischer Aufwand, von einer Bank mit Sitz im Ausland sein Geld zu bekommen." Kunden der Kaupthing-Bank können davon ein Lied singen. Im Zuge der Finanzkrise war das Institut unter Staatsaufsicht gestellt worden. Seitdem kommen Anleger nicht mehr an ihr Geld. Die Bundesregierung hat zwar durch einen Kredit an den isländischen Staat sichergestellt, dass die Anleger ihr Geld zurückbekommen. Die etwa 30.000 deutschen Kunden warten aber immer noch darauf.

Auf Deutschland setzen

Letztendlich plädieren die Experten also für eine Anlage in Deutschland, für die der gesetzliche Einlagesicherungsfonds gilt. Damit sichert sich der Sparer einen staatlichen Schutzschirm, der ihn vor einem Totalverlust der Anlage bewahrt. Zudem wird der bürokratische Aufwand in Deutschland stets geringer sein, als dies im europäischen Ausland der Fall sein wird. Dabei sollte die Wahl auf ein großes und als zuverlässig geltendes Institute fallen. Anleger sichern sich mit einem geringeren Zinssatz bei solch einer Bank mitunter ein mehr an Sicherheit, das in unruhigen Finanzzeiten für Beruhigung sorgen kann.

Mehr Themen:
Darlehen - Keine Minizinsen für Kreditnehmer

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal