Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Geldanlage >

Geldanlage: Frauen laut DIW so wagemutig wie Männer

Sparen  

Frauen bei Geldanlage so wagemutig wie Männer

18.02.2010, 12:53 Uhr | AFP, AFP, t-online.de

Frauen riskieren genauso viel bei der Geldanlage wie Männer (Foto: imago)Frauen riskieren genauso viel bei der Geldanlage wie Männer (Foto: imago) Frauen sind einer Studie zufolge nur wegen fehlender Mittel vorsichtiger bei der Geldanlage. Bei gleichen finanziellen Grundvoraussetzungen hingegen zeigten Männer und Frauen die gleiche Neigung zu riskanten Anlageprodukten, heißt es in der Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Unterschiede beim Vermögen haben demnach "massive Auswirkungen" auf das Anlageverhalten.

Finanz-Irrtümer - Mit dem Sparen kann man sich Zeit lassen. Wirklich?
Wissen - Newsletter zur Altersvorsorge und Rente kostenlos abonnieren
Video - Auf Pump trotz Pleitezeit
Neuwagen versichern

t-online.de Shop - LCD- und Plasma-Fernseher zu Top-Preisen
t-online.de Shop - Sprachcomputer & PDA

Klischee: risikoscheue Frauen

Für die Studie nahmen die Autoren das Anlageverhalten von rund 8000 Haushalten aus dem Sozio-oekonomischen Panel unter die Lupe, etwa die Hälfte davon mit einer Frau als Haushaltsvorstand. Auf den ersten Blick bestätigte sich demnach "das Klischee risikoscheuer Frauen", wie es heißt. Nur 38 Prozent der Frauen hatten demnach Geld in riskante Anlagen wie Aktien oder Unternehmensanleihen gesteckt, bei den Männern waren es hingegen 45 Prozent.



Frauen verdienen im Schnitt 10.000 Euro weniger

Die befragten Frauen hätten sich auch selbst weniger risikofreudig eingeschätzt. Doch bei Vermögen und Nettoeinkommen gab es laut Studie auch "deutliche Unterschiede" zwischen Frauen und Männern. Frauen verdienten im Schnitt 10.000 Euro weniger, ihr Vermögen sei im Schnitt um 20.000 Euro geringer.



Anlageprodukte speziell für Frauen "sinnlos"

Riskantere Anlagemöglichkeiten seien aber oft erst dann sinnvoll, wenn ein gewisser Geldbetrag eingesetzt werde, heißt es in der Studie. Das liege etwa an den hohen Gebühren für die Depotführung und am hohen Wert vieler Wertpapiere. Wenn das Vermögen steige, dann steige auch der Hang zum Risiko, sowohl bei Frauen als auch bei Männern: Das Geschlecht spiele beim Anlegeverhalten keine Rolle, lautet das Fazit der Studie. Anlageprodukte speziell für Frauen seien daher "sinnlos". Besser wären unterschiedliche Produkte für unterschiedliche Vermögenslagen.

Gläsernes Geldhaus - Noa Bank will mit Transparenz punkten
Guthaben - Weiter auf die Einlagensicherung schauen
Private Altersvorsorge - Was Sparer beachten sollten
Geldanlage - Guthaben fest und flexibel zugleich anlegen
Private Finanzen - Honorarberatung im Aufwind

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe