Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Verbraucher >

Lebensmittelhandel: Discounter erhöhten viele Preise

...

Trotz Rabattschlacht  

Discounter erhöhten heimlich viele Preise

22.09.2010, 11:15 Uhr | afp, AFP

Lebensmittelhandel: Discounter erhöhten viele Preise . Discounter:  nicht nur Preis-Senkungen, sondern auch -Erhöhungen (Foto: Archiv)

Discounter: nicht nur Preis-Senkungen, sondern auch -Erhöhungen (Foto: Archiv)

Bei den Lebensmittel-Discountern hat es in diesem Jahr einer Studie zufolge nicht nur zahlreiche Preissenkungen gegeben, sondern auch viele stillschweigende Preiserhöhungen. Bei Lidl etwa habe sich die Zahl der Preissenkungen mit der Zahl der Preiserhöhungen seit Jahresbeginn weitgehend die Waage gehalten, berichtete der MDR unter Berufung auf Daten des Branchendienstes Preiszeiger. Deutschlands zweitgrößte Billigsupermarktkette habe die Preise für 356 Produkte gesenkt und für 339 erhöht. Auch bei der Edeka-Tochter Netto Marken-Discount und der Rewe-Tochter Penny habe die Zahl der Preissenkungen weitgehend gleichauf gelegen mit der Zahl der Preiserhöhungen.

Deutlich mehr Preissenkungen als -erhöhungen gab es laut Studie bei Marktführer Aldi. Bei Aldi Nord wurden demnach 256 Produkte dauerhaft billiger und nur 81 teurer, Aldi Süd verbilligte 249 Waren und machte 89 teurer. Auch bei Norma gab es demnach deutlich mehr Preissenkungen als -erhöhungen. Die vorwiegend in Ostdeutschland vertretene dänische Billig-Supermarktkette Netto Stavenhagen hingegen verteuerte laut Untersuchung sogar mehr Produkte als sie verbilligte. 219 dauerhaften Preissenkungen standen demnach 234 Preiserhöhungen gegenüber.

Discounter im Preiskrieg

Unter den Billig-Supermärkten gibt es seit vergangenem Jahr einen Preiskrieg: Fast monatlich senken sie im Kampf um Marktanteile die Preise und werben offensiv dafür. Da die Beschaffungskosten für Lebensmittel in der Finanz- und Wirtschaftskrise sanken, versuchen die Unternehmen, durch günstigere Preise für ihre Produkte neue Kunden zu gewinnen. Der Branchendienst Preiszeiger erfasste laut MDR für die Untersuchung sämtliche dauerhaften Preissenkungen und -erhöhungen seit Jahresanfang direkt in den Filialen der Discounter. Wöchentliche Angebote waren demnach dabei nicht enthalten.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018