Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps >

Mit dem Geldprüfstift Falschgeld erkennen

Mit dem Geldprüfstift Falschgeld erkennen

22.02.2013, 15:31 Uhr | sk (CF)

Mit dem Geldprüfstift Falschgeld erkennen. Falschgeld erkennen: Mit einem Geldprüfstift kein Problem (Quelle: imago images)

Falschgeld erkennen: Mit einem Geldprüfstift kein Problem (Quelle: imago images)

Falschgeld kommt immer wieder in den Umlauf und schädigt Privat- und Geschäftsleute. Mit einem Geldprüfstift können Sie sich effektiv vor gefälschtem Geld schützen. Der Stift ist in chemischer und elektronischer Ausführung erhältlich, bei mehreren Währungen einsetzbar und lässt sich einfach handhaben.

Geldprüfstift richtig anwenden

Der Stift ist dafür da, um bestimmte Merkmale im Schein sichtbar zu machen und Falschgeld zu entlarven. Zu jenen Merkmalen gehören hauptsächlich die Magnetismus- und UV-Merkmale eines Geldscheines. Auch die fluoreszierende Farbe, die in den echten Scheinen zur Sicherheit vor Fälschungen integriert wurde, können Sie mit dem Geldprüfstift überprüfen. Er ist relativ klein und lässt sich direkt am Schlüsselbund anbringen.

Verwenden Sie einen chemischen Geldprüfstift, können Sie Geldscheine ganz einfach prüfen, indem Sie eine helle Fläche des Scheins markieren. Danach warten Sie ein paar Sekunden, bis Sie eine Verfärbung erkennen. Sehen Sie einen hellen, gelblichen Ton, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine echte Banknote. Erscheint eine dunkle Verfärbung, haben Sie Falschgeld vor sich liegen.

Elektronischer Prüfstift mit akustischem Signal

Bei einem elektronischen Geldprüfstift gehen Sie anders vor. Führen Sie den Stift über den Schein, und zwar direkt über der Seriennummer entlang. Bei einem echten Schein gibt der Stift nun ein Tonsignal ab. Die integrierte UV-Lampe prüft automatisch die fluoreszierende Farbe im Schein. (Falschgeld erkennen: Verschiedene Merkmale)

Falschgeld-Verdacht: Wenn kein Stift zur Hand ist

Falls Sie weder über einen Geldprüfstift, noch über ein spezielles Prüfgerät verfügen, können Sie falsche Geldscheine auch mit bloßem Auge entlarven. Orientieren Sie sich hierbei am Prinzip "Fühlen-Sehen-Kippen", wie die Deutsche Bundesbank in diesem Zusammenhang rät. Dabei sollten Sie auch auf mehrere Sicherheitsmerkmale achten und sich nicht etwa auf ein einziges verlassen.

Fassen Sie die Scheine an

Manchmal lassen sich echte Banknoten bereits durch das Material von falschen Scheinen unterscheiden. Da die Euro-Scheine aus Baumwolle bestehen, haben sie eine besondere Haptik. Prüfen Sie deshalb den Stichtiefdruck (die abgedruckte Farbe auf dem Schein) und testen Sie, ob er sich von der Scheinoberfläche wesentlich unterscheidet. Über dem Stichtiefdruck können Sie außerdem die Abkürzungen der Europäischen Zentralbank, die Wertzahl und die abgebildeten Architekturelemente ertasten. Bei den 200-, und 500-Euro-Banknoten ist außerdem am Rand der Vorderseiten eine Hilfe für Sehbehinderte angebracht. Auch diese ist bei echten Scheinen ertastbar.

Halten Sie die Scheine gegen das Licht

Das Portal banktip.de weist zudem darauf hin, dass beim sogenannten Lichttest das Architekturmotiv des Scheines und die Wertzahl als Wasserzeichen im leeren Teil des Scheines durchleuchten. In der Mitte des Scheines ist ein Sicherheitsfaden, die entsprechende Wertzahl und "EURO" zu erkennen. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal findet sich in der oberen linken Ecke des Scheins. Dort befindet sich die Wertzahl als Durchsichtsregister. Die Zahlen sind im Druck unterbrochen und erscheinen erst dann vollständig, wenn man den Schein gegen das Licht hält. (EC-Karte verloren: Das ist zu tun)

Kippen Sie die Scheine

Sind Sie sich nach dem Haptik- und Lichttest noch unsicher, ob Sie eine Blüte in der Hand halten, können Sie den Schein kippen, um ihn auf Echtheit zu prüfen. So findet sich auf der Vorderseite der 5-, 10- und 20-Euro-Banknoten ein Spezialfolienstreifen, der beim Kippen des Scheins entweder das Wertzeichen oder das Eurozeichen widerspiegelt. Außerdem wechselt das Hologramm die Farben.

Bei 50-, 100-, 200- und 500-Euro-Banknoten gibt es statt des Spezialfolienstreifens ein Spezialfolienelement im rechten Teil der Vorderseite. Im Hologramm kann man abhängig vom Betrachtungswinkel die Wertzahl oder das Architekturmotiv sehen. Auch hier kann man im Gegenlicht ein perforiertes Eurozeichen erkennen, wie banktip.de weiter erklärt. (Vorteile und Risiken beim Online-Banking)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps

shopping-portal