Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps > GEZ >

Rückwirkend bei der GEZ anmelden: Tipps

Nachzahlung  

Rückwirkend bei der GEZ anmelden: Tipps

05.03.2013, 15:30 Uhr | ac (CF)

Rückwirkend bei der GEZ anmelden: Tipps. GEZ: Geräte können Sie auch rückwirkend anmelden (Quelle: imago images/Bild13)

GEZ: Geräte können Sie auch rückwirkend anmelden (Quelle: Bild13/imago images)

Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) ist in Deutschland jedem bekannt. Sollten Sie dort Ihre Rundfunkgeräte noch nicht angemeldet haben, können Sie dies auch noch rückwirkend tun, denn "Schwarzsehen" gilt als Ordnungswidrigkeit und wird mit Bußgeld geahndet.

Rückwirkend anmelden: So funktioniert es

Um Empfangsgeräte der Unterhaltungselektronik legal nutzen zu können, müssen Sie diese bei der GEZ anmelden. Jeder private Haushalt in Deutschland ist verpflichtet, die Gebühren für Fernseh- und Radiogeräte beziehungsweise internetfähige PCs und Smartphones zu entrichten. Im Zuge des 15. Rundfunkänderungsstaatsvertrags wird ab Januar 2013 ohnehin jeder Haushalt pauschal zur Kasse gebeten - egal wie viele Geräte vorhanden sind. (GEZ 2013: Die Gebühren für den neuen Rundfunkbeitrag)

Sollten Sie vergessen haben, Ihre Geräte anzugeben, können Sie diese rückwirkend anmelden. Vergessen Sie jedoch nicht, dass dann auch rückwirkend die Gebühren in Rechnung gestellt werden.

digital.t-online.de: GEZ 2013: Rundfunkbeitrag stößt auf breite Zustimmung

So hoch kann eine rückwirkende Nachzahlung ausfallen

Die rückwirkende Nachzahlung der GEZ-Gebühren kann sich maximal auf einen Zeitraum von drei Jahren erstrecken. Es gelten dabei die Verjährungsfristen, wie Sie im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) festgeschrieben sind. Wenn Sie sich auf die Verjährung berufen, so ist dieser Anspruch jedoch von Ihnen selbst geltend zu machen und sollte unbedingt in schriftlicher Form und per Einschreiben erfolgen. Die Höhe der rückwirkenden Nachzahlung kann demnach im Höchstfall über 36 Monate gehen und auf diese Weise leicht in einen vierstelligen Bereich geraten. (Wie Sie sich von der GEZ-Gebühr befreien können)

GEZ: Die Anmeldung

Um Ihre Geräte nachträglich zu registrieren, benötigen sie ein Anmeldeformular. Dieses erhalten Sie bei Banken oder als Download auf der Website der GEZ. Dieses senden Sie ausgefüllt und unterschrieben an das Unternehmen zurück. Daraufhin werden Sie schriftlich über den Status Ihrer Anmeldung informiert. Alle bis zu diesem Zeitpunkt angefallenen Gebühren werden Ihnen ebenfalls in Rechnung gestellt.

Damit Sie Ihre Rundfunkgeräte rückwirkend anmelden können, müssen Sie neben Ihren personenbezogenen Daten auch noch weitere Informationen in das Anmeldeformular eintragen. Sie müssen Auskunft über die Art der Empfangsgeräte geben. Desweiteren müssen Sie das Datum eintragen, ab dem Sie die Medien bereitgestellt haben. Dieser Zeitpunkt kann zum Beispiel der Bezug Ihrer neuen Wohnung sein.

digital.t-online.de: GEZ 2013: Neuer Namen und neue Gebühren

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe