Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Geldanlage >

Banken dürfen nicht nur mit günstigstem Zinssatz werben

Banken dürfen nicht nur mit günstigstem Zinssatz werben

07.11.2011, 12:32 Uhr | dpa-tmn, t-online.de, t-online.de, dpa-tmn

Banken dürfen nicht nur mit günstigstem Zinssatz werben. Unklare Lockangebote für Sofortkredite sind unzulässig (Quelle: imago images)

Unklare Lockangebote für Sofortkredite sind unzulässig (Quelle: imago images)

Kunden online nur mit einem günstigen Zinssatz für Kredite locken - das dürfen Banken in Zukunft nicht mehr. Die Internet-Werbung für einen Sofortkredit "ab 3,59 Prozent" ist demnach unzulässig, entschied das Landgericht Stuttgart nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv). Außerdem darf das vom Gesetz geforderte repräsentative Beispiel für den Kredit nicht erst durch einen weiteren Klick erkennbar sein.

Werbung muss repräsentatives Beispiel enthalten

Hintergrund des Rechtsstreits ist eine Änderung der Preisangabenverordnung aus dem Jahr 2010. Nach dem Urteil der Stuttgarter Richter muss in der Werbung für Kredite unter anderem der effektive Jahreszins in klarer, verständlicher und auffallender Weise genannt werden (Az.: 17 O 165/11). Die Werbung muss außerdem ein repräsentatives Beispiel enthalten. Darin müssen die Konditionen so angegeben werden, dass zwei Drittel der Kunden diesen Kredit tatsächlich zu dem genannten Zinssatz erhalten.

Das war in diesem Fall nicht so. Die beklagte CreditPlus Bank hatte im Internet für einen "Sofortkredit ab 3,59 Prozent effekt. Jahreszins" geworben. Zum repräsentativen Beispiel, bei dem der Zinssatz schon bei 8,99 Prozent lag, gelangten Nutzer erst durch einen Klick auf ein in der Werbung platziertes Zeichen. Damit seien die Informationen für den Kunden nicht umgehend wahrnehmbar, argumentierte das Gericht.

Verbraucher muss Spanne der Zinssätze überblicken können

Die Richter sahen in der Werbung daher einen Verstoß gegen die Preisangabenverordnung. Eine Information des Verbrauchers sei nur gewährleistet, wenn dieser nicht nur den niedrigsten, sondern auch den höchsten Effektivzins für den angebotenen Kredit erkennen könne. Dem Kunden müsse umgehend klar sein, welcher Zinssatz für ihn gelte. Die Bank müsse daher die Spanne der möglichen Zinssätze angeben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe