Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps > Schulden >

Die häufigsten Ursachen für Überschuldung

Geldnot  

Die häufigsten Ursachen für Überschuldung

04.05.2012, 15:32 Uhr | kg (CF)

Die Gründe, warum es zu einer Überschuldung kommen kann, sind vielfältig. Die häufigsten Ursachen finden Sie hier. Wichtig ist, dass Sie bei einer Überschuldung möglichst schnell reagieren und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Mögliche Gründe für eine Überschuldung

Zu den häufigsten Ursachen für eine Überschuldung gehört zum Beispiel die plötzliche Arbeitslosigkeit, durch die die Lebenshaltungs- und Kreditkosten nicht mehr vollständig bezahlt werden können. Auch lange Erkrankungen, die mit einer Arbeitsunfähigkeit einhergehen, oder der Tod des Partners führen oft dazu, dass die Raten für Kredite nicht mehr fristgerecht getilgt werden können. Wenn sich Paare trennen oder scheiden lassen, bleiben oft gemeinsame Kosten, etwa für Immobilien oder Firmen, übrig, die getilgt werden müssen. Auch Unterhaltskosten für den Expartner oder für die Kinder können schnell zur finanziellen Belastung werden, die mit einer Überschuldung endet. Bei Selbstständigen und Freiberuflern sind die Ursachen oft Unfälle oder Erkrankungen, die zu einem längeren Verdienstausfall führen. Aber auch plötzliche Auftragseinbrüche, das falsche Konzept oder Unfähigkeit und Versagen sind häufige Ursachen für Überschuldung. (Welche Folgen Schulden für Sie haben können)

Immer mehr Menschen sind von Überschuldung bedroht

Da viele Unternehmen Ratenkredite für Konsumgüter recht leichtfertig vergeben, nimmt die Anzahl an überschuldeten Menschen immer mehr zu. Besonders häufig sind junge Menschen betroffen, die sich mit den Einnahmen und Ausgaben recht schnell verschätzen. Sind die Kosten sehr hoch, bleibt in vielen Fällen nur die Privatinsolvenz, die oft gravierende Folgen für den weiteren Lebensweg hat. Auch Immobilienbesitzer, die ihr Eigenheim mit einem Kredit finanziert haben, sind häufig von Überschuldung betroffen. Meist liegt die Ursache hier darin, dass das Gehalt plötzlich wegfällt, weil ein Partner stirbt oder arbeitslos wird, wodurch die Raten für die Immobilie nicht mehr bezahlbar sind. Statistisch sind Männer und Alleinerziehende von der Überschuldung häufiger betroffen. (Verschuldung und Überschuldung: Was ist der Unterschied?)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps > Schulden

shopping-portal