Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps >

Mit Online-Gutscheinen Geld sparen: Worauf kommt es an?

Online-Gutscheine: Wie lässt sich damit Geld sparen?

31.08.2012, 16:22 Uhr | oh (CF)

Vor allem, wer größere Anschaffungen plant, kann mit Gutscheinen viel Geld sparen. Dafür müssen Sie mittlerweile keine Werbeprospekte mehr zerschneiden. Denn besonders im Internet-Handel hat sich diese Form des Sparens etabliert – und hier können Sie die Online-Gutscheine als Codes einlösen.

Online-Gutscheine: Geld sparen ganz ohne Haken?

Wer schon einmal in einem Online-Shop eingekauft hat, kennt vielleicht schon das Prinzip der Gutschein-Codes. Wer sich beispielsweise für einen Newsletter eines bestimmten Anbieters anmeldet, bekommt zum Dank einen Gutschein-Code, den er bei seinem nächsten Online-Einkauf einlösen kann. In der Regel können Sie bei solchen Aktionen ein paar Prozent auf den Gesamtpreis sparen. Oder Sie erhalten einen festen Gutschein-Wert von beispielsweise zehn Euro. Beachten Sie hier aber, dass dieser meist an einen Mindesteinkaufswert gebunden ist. Aus diesem Grund lohnt es sich also nicht immer, wenn Sie auf diesem Wege Geld sparen wollen. (Im Urlaub Geld sparen: Ausgefallene Tipps)

Kostenlose Gutscheine auf Online-Portalen

Wer aber ohnehin etwas in Internet-Shops kaufen möchte, kann auf diesem Weg immer wieder Schnäppchen landen. Hilfreich ist es hier, wenn Sie die mittlerweile zahlreichen Online-Portale durchstöbern, die sich darauf spezialisiert haben, Gutscheinangebote zu sammeln und nach Themen sortiert zur Verfügung zu stellen. Wer beim nächsten Einkauf Geld sparen möchte, findet hier für viele Internethändler Codes, die er später im Online-Shop beim Bezahlvorgang in ein Formular eingeben kann, um so beispielsweise Prozente oder andere Rabatte auf seinen Einkauf zu erhalten. (Geld sparen: So finden Sie den richtigen Energieberater)

Die Gutschein-Angebote von Portalen wie "geldkoffer.de", "gutscheine.de" oder auch "sparspion.com" sind kostenlos und erfordern keine Anmeldung. Ihr E-Mail-Postfach bleibt also frei von Werbung. Geld verdienen die Gutscheinportale unter anderem dadurch, dass sie Provisionen erhalten, wenn die Codes eingelöst werden. Nicht zu verwechseln sind solche Angebote hingegen mit den Rabattangeboten von Portalen wie Groupon oder Dailydeal, wo Sie sich einerseits auf der Website anmelden müssen und andererseits direkt für das Rabattangebot bezahlen müssen.

Win-Win-Situation für Händler und Kunden

Die Online-Gutscheine werden übrigens nicht nur für kleine Shops angeboten, sondern auch große Versandhäuser wie Otto, Tchibo oder auch HundM sind hier vertreten. Während Sie hier Geld sparen wollen, versuchen die Unternehmen auf diese Weise neue Kunden zu gewinnen. Bevor Sie also das nächste Mal im Internet Ware bestellen, werfen Sie doch am besten zunächst einen Blick in die zahlreichen Gutschein-Portale – so entgeht Ihnen sicher kein Schnäppchen mehr. (Bei Lebensmitteln Geld sparen: Tipps für den Einkauf)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps

shopping-portal