Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Geldanlage >

Wein: Eine schmackhafte Investition

Sachwerte  

Wein: Eine schmackhafte Investition

04.12.2013, 14:32 Uhr | aw (CF)

Wenn langfristige Investitionen in Sachwerte für Sie infrage kommen, dürfte irgendwann auch das Thema Premium-Weine auf der Agenda stehen. Winkt bei edlen Tropfen aus Frankreich, Italien oder Spanien wirklich eine nennenswerte Rendite?

Verlockende Sachwertanlage

Vor allem der Weinboom in China und Russland kurbelt die Träume von Weinanlegern an: Neureiche aus Asien ließen zuletzt die Preise für Erzeugnisse bekannter Weingüter wie Lafite-Rothschild in ungeahnte Höhen schießen.

Ein einfaches Beispiel: Wer Mitte der 1990er-Jahre eine Kiste Chateau Lafite-Rotschild für 1.150 Euro erwarb, könnte sie heute für etwa den zehnfachen Betrag wieder losschlagen. Voraussetzung dafür ist eine sachgerechte Lagerung in einem trockenen, kühlen Raum.

Konkurrenz auf dem Weinmarkt ist stark gewachsen

Das Thema Wein steht für Genuss und Lebensfreunde. Dass die meisten Menschen – auch viele selbst ernannte Experten – bei Blindverkostungen einen 100-Euro-Wein nicht vom 5-Euro-Fusel aus dem Supermarkt unterscheiden können, rückt da in den Hintergrund. Vor allem französische Rotweine behaupteten sich in den vergangenen Jahren als erstaunlich wertstabil und renditestark. Wie auch auf dem Kunstmarkt erfordert der spekulative Handel mit dem edlen Gut allerdings eine hohe Expertise, womit die meisten Anleger bereits automatisch ausgeschlossen sind.

Chateau Lafite-Rotschild ist nämlich nicht gleich Chateau Lafite-Rotschild – die Rendite hängt am Ende des Tages auch stark vom jeweiligen Jahrgang sowie der Verfügbarkeit auf dem internationalen Markt ab. Dazu kommt die Tatsache, dass Sachwertanlagen in Wein in den vergangenen zehn Jahren massiv zugelegt haben. Gab es in den 1990er-Jahren noch kaum professionelle Investoren, buhlen heute einschlägige Auktionshäuser, Großhändler und viele Menschen mit einem gut geschulten Händchen um gute Tropfen. Der Zugang zu echten Schnäppchen wird dadurch sehr erschwert.

Weiterhin ist zu beachten, dass Jahrgänge, bei denen sich überdurchschnittliche Bewertungen abzeichnen, sehr schnell vergriffen sind und die Preise bei etablierten Weingütern teilweise beachtlich ausfallen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal