Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps >

Businessplan - klar und verständlich

Existenzgründung  

Der Businessplan zeigt Ihr unternehmerisches Know-how

16.04.2014, 09:45 Uhr | rb (TP)

Der Businessplan ist Ihre Möglichkeit, potenzielle Geldgeber von Ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Verwenden Sie eine klare Gliederung und drücken Sie sich einfach und verständlich aus. Setzen Sie eine kurze Zusammenfassung an den Beginn. So weckt Ihr Businessplan Interesse an den ausführlichen Details. Erfahren Sie hier weitere wissenswerte Tipps zum Thema!

Am Anfang steht die Markterforschung

Ein guter Businessplan zeigt, dass Sie etwas von Ihrem Geschäft verstehen. Anstelle von technischen Details, die Ihre Geldgeber möglicherweise überfordern, heben Sie das Besondere und Innovative Ihrer Geschäftsidee hervor. Besonders wichtig ist es, mit einem Kosten- und Nutzenvergleich die Vorteile Ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu verdeutlichen.

Um Ihren Businessplan professionell zu gestalten, informieren Sie sich über die Marktsituation. Benennen Sie Ihre Mitbewerber und erklären Sie, durch welche Besonderheiten sich Ihre Geschäftsidee von der Konkurrenz abhebt. Erläutern Sie Ihre Marketingideen, die Sie für den Vertrieb Ihrer Produkte oder Dienstleistungen entwickelt haben, und begründen Sie, warum Sie sich für einen bestimmten Standort entschieden haben.

Jeder Businessplan hat einen ähnlichen Aufbau

Ob Ihr Businessplan kurz oder umfangreich wird, hängt von Ihrer Geschäftsidee ab. Die Grundinformationen sind für jeden Businessplan ähnlich. Berücksichtigen Sie spezifische Ausgangssituationen für die Branche, in der Sie tätig werden wollen.

Zu den grundlegenden Informationen im Businessplan gehören neben dem geplanten Gründungsdatum auch die Voraussetzungen, die Sie für Ihr neues Unternehmen schaffen müssen. Das sind unter anderem die Anmietung von Räumlichkeiten, das Einstellen von Personal und die Anschaffung der Geschäftsausstattung.

Erklären Sie Besonderheiten detailliert

Wenn es sich bei Ihrer Gründungsidee um ein entwicklungsintensives Vorhaben handelt, gehen Sie auch darauf in Ihrem Businessplan ein. Hier sind Angaben zu Testverfahren, eventuellen Patent- oder Gebrauchsmusteranmeldungen und technischen Verfahren wichtig. Das sind unter anderem Schwerpunkte, auf die es in Ihrem Businessplan ankommt:

  • der zukünftige Kundenkreis
  • die Preisstrategie
  • die Kalkulation
  • Marketing und Vertrieb.

Berechnen Sie sowohl die günstigste Entwicklung (best case) als auch die Schlechteste (worst case). Auch die worst-case-Variante muss rentabel sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps

shopping-portal